Gruppendynamik in Workshops

Fortbildungsworkshop für Therapeutinnen und Therapeuten und Menschen, die mit Menschen in Gruppenkontexten arbeiten und die ihre eigene Arbeitsweise reflektieren und erweitern möchten.

Termin:
Fr., 17.1.2020, 18.30 h bis Mo., 20.1.2020, 14.00 h
( frei )
Kursgebühr:
Kursnummer:
200131
Leitung:
Teilen:

In diesem Workshop wird ein kreativer Weg vorgestellt, der es ermöglicht, individuelle therapeutische Ansätze und Interventionen in gruppentaugliche Übungen und Strukturen zu gießen. Außerdem wird eine Betrachtungsweise der Gruppendynamik präsentiert, die es den Gruppenleiterinnen und -leitern ermöglicht, die Energie und den Ressourcenreichtum der Gruppe in den Dienst der jeweils angebotenen Thematik zu stellen. Energie und Ressourcen werden als zentrale Elemente jeder Gruppe wahrgenommen, ohne sie dabei als dem eigentlichen Erfahrungs- oder Lerninhalt überzuordnen. Bewegung, Körperwahrnehmung und Kreativität sowie die Nutzung des Raumes stehen dabei im Fokus.

Wir werden folgende Fragestellungen anschauen:
  • Was bedeutet die Gruppe im therapeutischen, lehrenden oder erzieherischen Kontext?
  • Wie konzipiere ich einen wirkungsvollen Workshop?
  • Welche Ressourcen und Möglichkeiten bietet die Gruppe über die mir vertrauten Methoden und Interventionen hinaus? Wie kann sie meine Arbeit bereichern und den Teilnehmerinnen und Teilnehmern einen erweiterten Erfahrungsraum ermöglichen?
  • Wie kann ich die Gruppenenergien und -dynamiken positiv in die Arbeit einbeziehen und sie nicht zu störenden Faktoren degenerieren lassen?
  • Wie gestalte ich einen sicheren, den Prozess fördernden und schützenden Raum?
  • Wie gestalte ich Erlebnisstrukturen, die meine therapeutische Zielsetzung unterstützen und emotionale Zustände und Einsichten im Sinne dieser Zielsetzung stimulieren?

In Kleingruppen werden Interventionen und Erlebnisstrukturen entwickelt, die dann in der Gruppe vorgestellt, erprobt und weiterentwickelt werden. Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer können so in einen anregenden, interdisziplinären Dialog miteinander treten und sich gegenseitig mit ihren unterschiedlichen Themen und Arbeitsweisen inspirieren.

Die Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden gebeten, Materialien wie Musik, Instrumente und so weiter mitzubringen, die ihrer Methodik und Arbeit entsprechen, um sie in den kreativen Prozess einzubinden.

Flyer zum Downloaden

Ingo Vauk

Ingo Vauk

Sexual Grounding Therapist (Willem Poppeliers, Holland), Potentialorientierte Psychotherapie (Wolf Büntig, ZIST), Creative Couple Worker (Centre for Gender Psychology, London), Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie. Ständige Weiterbildungen und Arbeit am eigenen Prozess. Eigene Praxis für Paare, Familien und Individuen. Gruppentherapie und Arbeit mit Männergruppen. Therapeutische Prozess-Gruppen in Sexual Grounding Therapy in Ungarn, Russland und Frankreich.

Internet: www.therapie-wirkt.com