DanceAbility

Termin:
Fr., 1.9.2017, 18.30 h bis So., 3.9.2017, 14.00 h
( frei )
Kursgebühr:
Kursnummer:
170930

DanceAbility ist eine integrative Tanzform des zeitgenössischen Tanzes, die alle Menschen gleichermaßen beim Tanzen einschließt. Ob Profitänzer, Anfänger, Menschen mit Behinderung oder ohne Behinderung oder Tänzer unterschiedlichster Kulturen: jeder Mensch hat eine eigene Körpersprache und Bewegungsqualität und kann tanzen.

Neben Körperwahrnehmungsübungen und innerer Achtsamkeit und Präsenz für das eigene Körper- und Bewegungsempfinden werden wir Tanz- und Bewegungsimprovisationen nutzen, bei denen sich die Teilnehmerinnen und Teilnehmer allein, zu zweit oder in der ganzen Gruppe miteinander bewegen, um so tänzerisch zu kommunizieren. Dabei kommt es nicht auf die Art der Bewegung, sondern einzig und allein auf deren Qualität an – auch eine Hand oder eine Schulter kann sich tänzerisch bewegen.

Auf diese Weise entsteht Tanz zwischen Menschen mit einer Vielfalt an unterschiedlichsten Bewegungsqualitäten, die sich gegenseitig ergänzen und eine gemeinsame Basis künstlerischen Ausdrucks bilden. So wird im Tanz niemand ausgeschlossen.

Das neugierige Schauen und Ausprobieren anderer Bewegungsqualitäten bereichert das Repertoire der Tänzerinnen und Tänzer. Es entstehen überraschende Tanzcollagen und kleine Choreografien.

Es fließen Impulse und Beispiele für das Unterrichten im Sport mit heterogenen Gruppen – auch an Schulen – mit ein.

Bea Carolina Remark

Bea Carolina Remark

ist ausgebildete DanceAbility Trainerin, kreative Tanz- und Bewegungstherapeutin und Heilpraktikerin. Seit ihrer Geburt spastisch gelähmt ist sie Expertin in eigener Sache und  arbeitet mit unterschiedlichen Institutionen zusammen und gibt Workshops im Bereich Tanztherapie und Bewegung, humanistischer Therapie und DanceAbility. Sie produzierte eine eigene Tanzperformance Es sind die Füße, die mich tragen ... und brachte diese erfolgreich auf die Bühne und ist bei unterschiedlichsten Tanz- und Theaterprojekten aktiv beteiligt. 2013 Choreografie Kurzfilm Tanz der Träume in Zusammenarbeit mit der Schule für Geistigbehinderte St. Christoph Wilhelmsdorf. Vorfilm des Kinos Linse in Weingarten im Sept./Okt. 2015