Beziehung beginnt zu Hause – Der Einfluss der Eltern auf unsere Sexualität

Eine Einführung in die Sexual Grounding Therapy

Termin:
Fr., 31.3.2017, 19.00 h
( frei ) Anmeldung ist nicht erforderlich.
Kursgebühr:
15 €
Kursnummer:
170301
Leitung:

Die Entwicklung der menschlichen Sexualität durch alle Altersstufen, betrachtet von einer körperlichen und natürlichen Perspektive, steht im Zentrum der Sexual Grounding Therapie des niederländischen Psychologen Willem Popelliers.

Wir wachsen im Dreieck mit unseren Eltern auf. Hier bekommen wir unseren ersten Eindruck vom Wesen der Sexualität. Denn wir entspringen buchstäblich dieser Sexualität. Im Idealfall birgt dieser Ort alles, was ein Mensch braucht, um später selbst sexuelle Erfüllung zu finden.
Für uns als Kinder ist Sexualität jedoch häufig überlagert von den Verzerrungen, die die reale Welt mit sich bringt. Rigide Moralvorstellungen an einem, Pornografie und Missbrauch am anderen Ende unseres kindlichen Universums. Abwesende Eltern oder solche, die uns einengen, lustlose Eltern oder erotisch interessierte polarisieren unser Weltbild. Die Emotionen dieser frühen Erfahrungen beeinflussen unsere weitere sexuelle Entwicklung und natürlich die Art und Weise, wie wir in Beziehung stehen.
Unsere sexuellen Vorstellungen stehen einer gelebten Sexualität im Weg, Beziehungen leiden.
 

Popelliers bringt die Sexualität dorthin zurück, wo sie offenkundig stattfindet: heraus aus dem Kopf, in den Körper, mit Herz und Genitalien und in ihrer ursprünglichen Unschuld und Neugierde. Über die Körpererfahrung wird den Teilnehmerinnen und Teilnehmern angeboten, ein erweitertes, unterstützendes Elternbild zu entdecken, das als Rückhalt für die sexuelle Reifung, Entwicklung und Beziehungskompetenz dient.

In diesem Vortrag wird Popelliers therapeutisches Konzept kurz vorgestellt und ein kleiner Einblick in die Prozessarbeit der von ihm entwickelten Sexual Grounding Therapy gegeben. Für Interessenten am Workshop Frei werden für Beziehung und gelebte, liebevolle Sexualität ist dieser Vortrag eine gute Gelegenheit, einen ersten Eindruck zu gewinnen.

Ingo Vauk

Ingo Vauk

Sexual Grounding Therapist (Willem Poppeliers, Holland), Potentialorientierte Psychotherapie (Wolf Büntig, ZIST), Creative Couple Worker (Centre for Gender Psychology, London), Heilpraktiker/Psychotherapie. Ständige Weiterbildungen und Arbeit am eigenen Prozess. Eigene Praxis für Paare, Familien und Individuen. Gruppentherapie und Arbeit mit Männergruppen. Therapeutische Prozess-Gruppen in Sexual Grounding Therapy in Ungarn, Russland und Frankreich.

Internet: www.therapie-wirkt.com