Einführungs- und Auswahlworkshop zur berufsbegleitenden Fortbildung in Kunsttherapie

Termin:
Fr., 30.1.2015, 18.30 h bis Mo., 2.2.2015, 14.00 h
Kursgebühr:
Kursnummer:
150133
Leitung:
Teilen:

Dieser Workshop wendet sich an Fachkräfte aus den Heil- und Sozialberufen, die eine Erweiterung ihrer fachlichen Kompetenz im Erschließen ihres eigenen kreativen Potentials suchen.

Die Arbeit mit bildnerischen Mitteln im eigenen Prozess und der Besprechung in der Gruppe geben einen Einblick in die initiatische Arbeit in der Kunsttherapie.

Der Einführungsworkshop dient dazu,

  • die Arbeitsweise in Kunsttherapie theoretisch wie praktisch zu erfahren, 
  • die Erfahrung von Kreativität zu schmecken sowie die Sinne zu kultivieren,
  • die Leiterin und den Veranstaltungsort kennenzulernen und vertiefte Informationen zur Fortbildung zu bekommen.

In diesen Tagen wird eine gegenseitige Entscheidung für die zweijährige Fortbildung reifen können. Der Kurs kann auch als Einzelworkshop besucht werden. Die Kursgebühr des Einführungs- und Auswahlworkshops ist nicht im Preis der Fortbildung enthalten.

Regine Helke

Regine Helke

geb. 1943, Künstlerin und Kunsttherapeutin. Abgeschlossene Ausbildungen an der École Nationale Supérieure des Arts Décoratifs, Paris und der Kunsthochschule Kassel. Ab 1968 eigener psychotherapeutischer Prozess. Ab 1972 Mitarbeit, Austausch und Supervision bei Prof. Dr. K. Dürckheim und Dr. M. Hippius an der Schule für Initiatische Therapie in Todtmoos-Rütte. Weiterbildungen in Gestalt- und Körperarbeit. Seit 1973 Zen-Praxis und Zen-Künste. Von 1978–1979 Japanaufenthalt in einem Rinzai-Zenkloster bei Juho Seki Rôshi. 1980–2008 Leitung von Weiterbildungsgruppen mit Wolfram Helke. Seit 2005 Gruppenleiterin in ZIST. Ab 2017 Dozentin an der ZIST Akademie. Eigene Praxis in Freiburg. Berufsbegleitende Fortbildungen in Frankreich, Spanien und Deutschland.

Internet: www.helke-info.de