Mitgefühl wecken – für sich selbst und für andere*

Termin:
Sun., 8.3.2020, 18.30 h to Wed., 11.3.2020, 14.00 h
( frei )
Kursgebühr:
Kursnummer:
200332
Leitung:
Teilen:

In jüngerer Zeit kommen aus der Psychotherapieforschung Anregungen, sich mit der Wirksamkeit sogenannter common factors, also von Faktoren, die in jeder Beziehung eine Rolle spielen, bewusster zu werden und diese zu nutzen. Hierbei kommt unter der Überschrift Freundlichkeit und Warmherzigkeit etwas ins Spiel, was in der buddhistischen Psychologie Mitgefühl genannt wird. Es handelt sich um Einfühlung plus die Bereitschaft, etwas Hilfreiches bewirken zu wollen und es auch zu tun. Man kann so Interventionen daraufhin untersuchen, inwieweit sie dieser Anforderung entsprechen.

Mitgefühl für sich selbst ist dabei der erste wichtige Schritt. Daraus kann echtes Mitgefühl für andere entstehen. Erfahrungsgemäß mangelt dieses Mitgefühl für sich selbst auch vielen Menschen in helfenden Berufen. Neuerdings fordert der Umgang mit traumatisierten Geflüchteten uns alle zu mehr Mitgefühl heraus.

Im Workshop soll es daher in erster Linie darum gehen, dieses Mitgefühl für sich selbst pflegen zu lernen und wie diese Erfahrungen im Umgang mit Menschen, die uns fremd erscheinen, genutzt werden können. Neben theoretischen Inputs geht es vor allem um Selbsterfahrung. Hierbei wird sowohl auf Übungen aus der buddhistischen Tradition zurückgegriffen wie auf Konzepte aus der Psychodynamisch Imaginativen Trauma Therapie PITT.

Flyer zum Downloaden

Weitere Informationen:

*Anerkennung von Fortbildungspunkten wird beantragt.

Luise Reddemann

Luise Reddemann

Prof. Dr. med., Jahrgang 1943, Nervenärztin, Fachärztin für psychotherapeutische Medizin, Psychoanalytikerin. Bis Ende 2003 Leitende Ärztin einer Klinik für psychotherapeutische Medizin. Seit 2004 freiberuflich überwiegend lehrend und forschend tätig. Honorarprofessur an der Universität Klagenfurt. Lehrauftrag an der Hochschule für Bildende Künste, Dresden. Mitglied des Wissenschaftlichen Beirats der Lindauer Psychotherapiewochen. Schwerpunkte: Trauma und Resilienz.

Internet: www.luise-reddemann.info