Online Ansicht
ZIST POST
ZIST gemeinnützige GmbH
Veranstaltungen       ZIST Akademie       ZIST Förderverein       Diverses       Fort- Weiter- und Ausbildungen       Wohlgemerkt      
17.3.2016
Guten Tag,

„Große Nöte bedürfen neuer, mutiger Gedanken", war das Lebensmotto des evangelischen Theologen Friedrich von Bodelschwingh, der in den 38 Jahren seiner Leitung (1872 bis zu seinem Tod 1910) der von Bodelschwinghsche Stiftungen Bethel in Bielefeld die ursprünglich kleine Pflegeeinrichtung für epilepsiekranke Menschen zu einem der größten diakonischen Unternehmen Europas machte. Sein unermüdlicher Einsatz für epilepsiekranke Menschen, für Wanderarbeiter, für behinderte oder benachteiligte Menschen ist bis heute beispielhaft. Von Bodelschwingh hat mit seinem Mut bereits im 19. Jahrhundert den Blick der Gesellschaft auf die Menschen an ihrem Rand, auf Menschen in Not gelenkt.

In Zeiten der größten Flüchtlingswelle seit Ende des Zweiten Weltkriegs kann uns die Wahrnehmung dieser fürsorglichen und hilfsbereiten Haltung zum Innehalten anregen und uns so davon abhalten, äußere und innere Grenzen hochzuziehen.

Innehalten und uns mit unserer individuellen Innenwelt bekannt zu machen und anzufreunden erfordert auch ein wenig Mut, denn man geht damit über das hinaus was uns durch die Bedingungen der ersten Jahre geprägt (konditioniert) und beschränkt hat und was in Anpassung an die Norm gesellschaftlich akzeptiert ist. Man kann es unterstützt tun: in dem vielfältigen Selbsterfahrungs- und Fortbildungsangebot ZISTs. Wir sind davon überzeugt, dass der Ausbau unserer menschlichen Neigung zu Liebe, Güte und Zuneigung (Dalai Lama) unabhängig jedweder Religionszugehörigkeit zu dem Weg zu mehr Frieden in der Welt dazugehört und wir hoffen, mit unseren Angeboten einen kleinen Beitrag dazu leisten zu können.

Mit herzlichen Wünschen für schöne Feiertage
Bunda S. Watermeier
Veranstaltungen
Selbsterfahrung | Spiritualität – Diamond Approach
Kontakt und Verletzbarkeit
1.4. – 6.4.2016

Unser Leben ist oft beherrscht von Angst vor Verletzungen, aber gleichzeitig sehnen wir uns nach echtem Kontakt und Gelegenheit zur Blöße. Der Konflikt zwischen diesen beiden Regungen lässt sich nur auf der essenziellen Ebene lösen. Um diese Lösung zu finden, müssen wir unsere Schutzmechanismen erkennen und unseren Glauben an unsere Schutzbedürftigkeit hinterfragen. Dieser Workshop soll dazu die Gelegenheit geben und erkunden, wie die persönliche Präsenz unsere Verschanzungen in kontaktvolles Sein verwandelt.

Fort-, Weiter- und Ausbildung | Längere Fort-, Weiter- und Ausbildung
Somatic Experiencing
Laurence S. Heller, Sonia Gomes
6.4. – 12.4.2016
Kurssprache Englisch mit Übersetzung
 
Für Fortgeschrittene im dritten Jahr
April 2016, Advanced I: Sonia Gomes
November 2016, Advanced II: Raja Selvam

36 Tage, März 2014 bis November 2016

Diese Weiterbildung ist zugänglich für Ärzte und Zahnärzte, Psychologen, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure, Ergotherapeuten und Logopäden mit abgeschlossener Ausbildung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.

Somatic Experiencing ist eine direkt am Körper ansetzende Methode der Behandlung von Angst und posttraumatischen Reaktionen.

Weitere Angebote | Vorträge
Buddhas in der Psychotherapie
Christian Gottwald
7.4.2016, 19.30 h

Die Integration des uralten östlichen (und westlichen) Wissens um Transformationsmöglichkeiten in psychotherapeutische Prozesse erscheint unerlässlich, wenn die Ergebnisse der modernen Bewusstseinsforschung verstanden werden.

Mehr Informationen
Weitere Angebote | Vorträge
Ganzheitliche Behandlungsansätze und Selbsthilfe bei Krebs und Einführung in die Simonton Methode
Torsten Falz
15.4.2016, 19.00 h

Sie bekommen in diesem Vortrag einen umfassenden Einblick über einen ganzheitlichen Ansatz der Krebsbehandlung nach der Simonton Methode. Sie erfahren, wie Sie positiv auf Ihre Gesundheit einwirken und Ihre Kraftreserven mobilisieren können, um Ihre Selbstheilungskräfte zu stärken und Ihren Heilungsprozess wirkungsvoll zu unterstützen.

Selbsterfahrung | Persönliches Wachstum
Achtsam sein – mit klarem Geist und offenem Herzen
Eine Einführung in MBSR – Mindfulness Based Stress Reduction nach Prof. Jon Kabat-Zinn
22.4. – 24.4.2016

Durch die in den späten 70er-Jahren in den USA von Prof. Jon Kabat-Zinn entwickelten alltagstauglichen Übungen des MBSR (Mindfulness Based Stress Reduction, deutsch: Achtsamkeitsbasierte Stressreduktion) können wir lernen, differenzierter wahrzunehmen und so mit einer offenen und wertfreien Aufmerksamkeit einen Raum entstehen lassen, der es uns erlaubt, selbstbestimmt unseren Alltag und unsere Beziehungen zu gestalten.

Selbsterfahrung | Persönliches Wachstum
Mit den Jahren jünger werden
Mischka Solonevich
28.4. – 3.5.2016

In diesem äußerst wichtigen dritten Lebensabschnitt wollen wir uns mit der zentralen Idee der eigenen inneren Stimmigkeit, des eigenen Roten Fadens auseinandersetzen. Es geht um den Weg der Seele, den man in jeder Lebensphase proaktiv finden und durch spirituelle Integration gestalten kann.

Selbsterfahrung | Kreativität
Singing Pool
Andreas Gerber, Karin Enz Gerber
29.4. – 2.5.2016

Der Singing Pool ist ein Körpermusik-Playshop für Menschen, die ihrer Stimme Tür und Ohr öffnen möchten. In unserer Arbeit geht es darum, die Stimme in Verbindung mit dem Körper zu entdecken und zu erleben. Das führt zu persönlichem Ausdruck und Improvisation.

Selbsterfahrung | Kreativität
Innere Gelassenheit durch Rhythmus
Rhythm for Evolution
Reinhard Flatischler, Tania Bosak
5.5. – 8.5.2016

Dieser offene TaKeTiNa Workshop eignet sich sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene als auch für professionelle Musikerinnen und Musiker.

TaKeTiNa vermittelt Rhythmus so, wie der Mensch ihn von Natur aus am besten aufnehmen und lernen kann. Lernen mit dem Körper hat uralte Tradition: Yoga, Tai Chi oder Chi Gong sehen im Körper eine Schnittstelle zwischen Materie und Geist. In TaKeTiNa ist der Körper selbst das Musikinstrument. Er ist zugleich auch ein Instrument, durch das sich mentale, emotionale, rationale und physische Bereiche vernetzen können, jeder einzelne Bereich gewinnt dabei.

Selbsterfahrung | Persönliches Wachstum
Daseinsfreude to go
Andrea Stemberger
11.5. –13.5.2016

Dieser dreimodulige Workshop ist ein Weg für Menschen mit Herausforderungen in Beruf, Familie und Partnerschaft hin zur Daseinsfreude. Angesprochen sind Erfahrene und Prophylaxe-Interessierte zum Thema Burnout.

Weitere Angebote | Vorträge
Machen Kränkungen krank?
Dr. Wolf Büntig
12.5.2016, 18.00 h - 19.45 h

Zu der Frage was passiert, wenn einer meint, etwas zu sein, und ein anderer etwas anderes sieht.

Selbsterfahrung | Spiritualität
Präsenz im Dialog
Freeman Dhority, Steffi Dobkowitz
13.5. – 15.5.2016
Trotz aller Ähnlichkeiten hat jede lebendige Situation, wie ein neugeborenes Kind, auch ein neues Gesicht, das es noch nie zuvor gegeben hat und das auch nie mehr wiederkehren wird.
 Die neue Situation erwartet von dir eine Antwort, die nicht im Vorhinein vorbereitet werden kann. Sie erwartet nichts aus der Vergangenheit. Sie erwartet Präsenz, Verantwortung; sie erwartet – dich.
Martin Buber

Der Dialog-Prozess ist ein potentes Instrument für Erkenntnis und Transformation. Um diese Qualitäten des Dialogs in unserem Workshop zu erleben, brauchen wir Bewusstheit und Präsenz.

Selbsterfahrung | Persönliches Wachstum
Potentialorientierte Selbsterfahrung: Selbstgefühl
Dr. Wolf Büntig, Gertraud Eder-Büntig
14.5. – 19.5.2016

Manchmal wissen Sie nicht, was Sie tun sollen? Sie wundern sich vielleicht, dass Sie etwas tun, was Sie gar nicht wollen? Sie denken, Sie machen alles richtig und fühlen, dass etwas nicht stimmt? Sie haben gelegentlich gar den Eindruck, neben sich zu stehen?

Selbsterfahrung | Gesundheit, Vorsorge, Selbstheilung
Movement Intelligence – Lösungen für optimale Mobilität II
14.5. – 19.5.2016

Movement Intelligence ist ein von Ruthy Alon entwickeltes Programm zur Entwicklung von Eigenstrategien zur Bewältigung funktioneller Störungen des Bewegungsapparates. Ruthy Alon ist ein Urgestein im Feldenkrais Feld und seit über fünfundfünfzig Jahren als Senior Feldenkrais Lehrerin tätig.

Movement Intelligence folgt den Feldenkrais Prinzipien des körperlichen Lernens und ist offen für professionelle Bewegungslehrer, die ihr Verständnis vertiefen und die Vielfalt ihrer Arbeitstechniken bereichern möchten.

Mehr Informationen
Selbsterfahrung | Spiritualität – Diamond Approach
Ongoing Inquiry
Jeanne Rosenblum
22.5. – 26.5.2016

Course language

English This group Ongoing Inquiry is a response to the requests of some people interested in having a small ongoing group meet regularly, once a year, at ZIST. For the first time the group took place in January 2011.

This group will be open to anyone interested in the Diamond Approach. Although we hope to have a core group that is committed to coming once a year for retreat, the group will be open to newcomers.

Selbsterfahrung | Spiritualität
Kampfkunst als Therapeutikum
Modul 1: Kata-Formen und japanische Schwertkunst
26.5. – 29.5.2016

Kampfkunst ist der ganzheitliche, mystisch geheime Weg, auf welchem der Mensch unter Anleitung sich selbst zu heilen vermag.

Selbsterfahrung | Persönliches Wachstum
The Logos of Money
Eine geführte Erforschung Ihrer persönlichen Beziehung zu(m) Geld
31.5. – 2.6.2016

Kurssprache Englisch mit Übersetzung

Geld spielt eine ausgesprochen einflussreiche Rolle in unserem Leben, manchmal mehr als alles andere. Bis jetzt fehlt den meisten Menschen nicht nur das Wissen über die wahre Natur des Geldes und die energetischen Gesetzmäßigkeiten, die den Fluss des Geldes bestimmen, sondern viele von uns leiden sprichwörtlich unter einer substantiellen Ignoranz gegenüber unserer eigenen individuellen Beziehung zu(m) Geld.

Dieser Workshop wird uns helfen, die Bedeutung des Geldes aus einer unkonventionellen Perspektive heraus zu erforschen. Einer Perspektive, die Geld als Energie, als ein Symptom unseres spirituellen Getrenntseins und als eine Reflektion unserer kulturellen Glaubenssätze und unserer frühkindlichen Konditionierungen betrachtet.

ZIST Akademie

Die ZIST Akademie für Psychotherapie veranstaltet Ausbildungen für Psychologinnen und Psychologen zur Erlangung der Approbation als Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. In der im Juni 2016 beginnenden Ausbildungsgruppe sind noch Plätze frei.

Die aktualisierte ZIST Akademie Broschüre mit detaillierten Informationen zur Ausbildung kann unter info@zist-akademie.de angefordert werden.

ZIST Förderverein

Wegen eines Unfalls der Vorsitzenden des Vorstands, Andrea Stemberger, ist die ursprünglich für den 21. Februar 2016 angekündigte Mitgliederversammlung des ZIST Förderverein e. V. ausgefallen. Es wird ein neuer Termin für den Herbst diesen Jahres koordiniert und demnächst bekanntgegeben.

Diverses
Vortrag
Wolf Büntig unterwegs

Wolf Büntig hält am Samstag, dem 4.6.2016, um 12.15 h, auf dem Kongress Spiritualität im Leben der Akademie Heiligenfeld in Bad Kissingen den Vortrag Wesen und Charakter.

Vortrag
Reinhard Flatischler in Starnberg

Am 7.5.2016, 19.00 h, Schlossberghalle Starnberg (Vogelanger 2, 82319 Starnberg), hält Reinhard Flatischler einen Vortrag über die nächste Ausbildung zum TaKeTiNa Rhythmuspädagogen. Der Begründer von TaKeTiNa beschreibt die zum fünfzehnten Mal stattfindende hervorragende Ausbildung und steht für Ihre Fragen zur Verfügung.

Der Eintritt ist frei.

Informationen und Anmeldung zum Einführungs- und Auswahlworkshop zur Ausbildung.

Mehr Informationen zur Ausbildung sowie www.taketina.zist.de.

Buchtipp
Navid Kermani, Ungläubiges Stauen – Über das Christentum

Büchergilde Gutenberg, ISBN 978-3-7632-6845-0

Der Preisträger des Friedenspreis des Deutschen Buchhandels 2015 wird einmal mehr dieser Auszeichnung gerecht. In Ungläubiges Staunen wirft der in Deutschland aufgewachsene Muslim und bedeutende deutsche Schriftsteller einen frischen und faszinierenden Blick auf Werke der christlichen Kunst (Rembrandt, Caravaggio, de Zurbarán, Georges de la Tour, Pietro Perugino ...). Ein wunderbarer Ausflug in die Welt der Kunst und der Religionen, den man unbehelligt von kunsthistorischer Fachsimpelei genießen und bestaunen kann.

Fort- Weiter- und Ausbildungen
Große Basisqualifizierung in Trauerbegleitung

Andrea Stemberger und Barbara Mallmann

Beginn: 30.5. – 3.6.2016

Im Prozess des Lebens von Werden und Vergehen sind Sterben und Abschiednehmen feste Bestandteile. Tod und Abschiednehmen, Verluste und Umbrüche können uns Menschen zutiefst verwunden und erschüttern.

Die Große Basisqualifizierung in Trauerbegleitung, aktuell mit Antrag zur Zertifizierung vom Bundesverband Trauerbegleitung BVT e. V., befähigt Sie, Menschen in ihrer Auseinandersetzung mit dem Tod und seinen angrenzenden Themen zu begleiten. Sie richtet sich an jene Menschen, die mit Leidenschaft und Respekt, achtsam und beherzt, andere trauernde Menschen und Sterbende, auf Augenhöhe sowie in Würde unterstützen mögen. Sie ist eine Qualifizierung für Mitarbeitende und Teams in Hospiz- und Palliativeinrichtungen, Seelsorge, Krankenhäusern, Seniorenheimen, Bestattungshäusern und verwandten Gebieten.

Mehr Informationen

Potentialorientierte Psychotherapie

Weiterbildung in einer tiefenpsychologisch fundierten, auf Potentialentfaltung ausgerichteten Psychotherapie

Wolf Büntig und herausragende Gastlehrerinnen und Gastlehrer

Beginn: 5.6. – 10.6.2016

Zur Heilbehandlung befugte Teilnehmerinnen und Teilnehmer werden befähigt, Potentialorientierte Psychotherapie zu praktizieren. Sie erwerben die persönliche und fachliche Kompetenz, Menschen mit in der Persönlichkeitsstruktur fixierten Konflikten zu helfen, überholte und unbefriedigende Muster in Wahrnehmung, Fühlen, Denken und Handeln zu erkennen, sich daraus zu lösen und sich der ihrem Wesen gemäßen Entfaltung ihrer Eigenart, dem Dienst an der Gemeinschaft, der Freude am Dasein und der Hingabe ans Leben zu widmen.

Mehr Informationen

Tänze der Verbindung – SE Post Advanced Training

Marianne Bentzen

Beginn: 24.6. – 28.6.2016

Kurssprache Englisch mit Übersetzung

Mit Somatic Experiencing praktizieren wir eine revolutionäre Methode des Erkennens, der Integration und der Regulation von dissoziativen Reaktionen, die unmittelbar auf der Ebene des autonomen Nervensystems entstehen.

In dieser zweimoduligen Fortbildung erweitern wir den Fokus auf das Identifizieren von gleichsam gesunden wie dissoziativen Mustern auf allen Entwicklungsebenen des Gehirns, von Paul MacLean als Triune Brain beschrieben, und benennen sie an der Stelle, an der sie in Erscheinung treten.

Mehr Informationen

Ausbildung zum TaKeTiNa Rhythmuspädagogen

Reinhard Flatischler
Co-Leitung: Astrid Bosshard und Andreas Wittwer

Beginn: 20.9. – 5.10.2016

Ziel der Ausbildung ist es, kompetente Leiterinnen und Leiter auszubilden, die an Rhythmus interessierte Menschen verantwortungsvoll und effektiv mit TaKeTiNa in deren persönlicher und musikalischer Entwicklung begleiten können.

Die Ausbildung vermittelt Rhythmische Kompetenz und praktisches Wissen über die Wirkung von Rhythmus sowie die Fähigkeit,

eigene TaKeTiNa Kurse anzuleiten und dabei Rhythmus als kreative, heilsame und bewusstseinserweiternde Kraft nutzbar zu machen.
Trommeln und Perkussionsinstrumente auf einem hohen Niveau spielen zu können.
die TaKeTiNa Rhythmuspädagogik – falls möglich – in den bereits erlernten Beruf zu integrieren.

Mehr Informationen

Einführungs- und Auswahlworkshop: 9.6. – 12.6.2016

Im Bilde sein – Kreative Aufstellungsarbeit mit dem Neuro-Imaginativen Gestalten (NIG)

Barbara Innecken

Nächster Termin: 21.10. – 23.10.2016

Diese Fortbildung wendet sich an Therapeuten, Berater, Pädagogen, Coaches, Mediatoren und Supervisoren, die das Repertoire ihres jeweiligen Arbeits- oder Ausbildungsgebietes durch ein kreatives systemisches Vorgehen bereichern wollen.

Die Fortbildung umfasst vier Module, die auch einzeln zur jeweils angegebenen Kursgebühr gebucht werden können. Teilnehmerinnen und Teilnehmer, die alle vier Module erfolgreich besucht haben, erhalten ein NIG Practitioner Zertifikat.

Bereits früher bei Barbara Innecken besuchte NIG Seminare werden anerkannt.

Mehr Informationen

Wohlgemerkt
Nicht weinen zu dürfen, ist ein guter Grund, zu weinen.
Wolf Büntig
Facebook RSS Newsletter weiterempfehlen