Online Ansicht
ZIST POST
ZIST gemeinnützige GmbH
Veranstaltungen       ZIST Akademie       ZIST Förderverein       Diverses       Traumatherapie       Kreativangebote in ZIST      
30.3.2017
Guten Tag,

der Frühling macht sich mit Kraft und Energie bemerkbar. Pflanzen entwickeln sich zu ihrem jeweils innewohnenden Potential. Pünktlich zum Frühlingsbeginn beginnt Wolf Büntig im April eine Fortbildungsserie zum Thema Potentialorientierte Psychologie in der Menschenführung und damit zu seinem und zum Kernthema von ZIST. Einzelne Themen dieser Serie werden in diesem Jahr Das menschliche Potential, Selbstverwirklichung und Wille sein. Im nächsten Jahr wird die Serie, deren Workshops auch einzeln buchbar sind, mit weiteren Schwerpunkten wie Persönlich Reifen, Sucht, Persönlichkeit und Person fortgesetzt. Eine gute Möglichkeit für uns, von Wolfs reicher Erfahrung und Auseinandersetzung mit Schwerpunkten der Humanistischen Psychologie und Potentialentfaltung zu profitieren und Erfahrungen zu sammeln, die über früh erworbene Selbstbehinderungen hinausgehen.

TaKeTiNa spielt in den Workshops von Wolf Büntig auch immer eine Rolle und im Mai können Sie in Menschliche Intelligenz durch Rhythmus diese effektive, potentialorientierte, transformative Lernmethode durch Hören, Fühlen und Bewegung mit dem Gründer Reinhard Flatischler intensiv kennenlernen. (link)

Außerdem möchte ich Sie auf die im Juni beginnende Weiterbildung für erfahrene Kliniker in Integraler Somatischer Psychologie (ISP) mit Raja Selvam, Ph.D., Ph.D., aufmerksam machen. Raja Selvam lehrt darin die Vertiefung der Wahrnehmung und Unterstützung von körperlichen Empfindungen, Entladung und Bewegung im Rahmen psychologischer Prozesse, um die Wirksamkeit von Therapien enorm zu verbessern. ISP schöpft dabei aus östlicher und westlicher Psychologie, der Erforschung neurologischer und physiologischer Dimensionen sowie aus empirischen Erkenntnissen verschiedener Körpertherapieschulen und Strömungen der Energiearbeit.

Beachten Sie auch neben der Rubrik Traumatherapie dieses Newsletters unsere Zusammenfassung des kreativen ZIST Programms in diesem Jahr weiter unten. Zum Beispiel haben wir die Kursgebühr unseres Summerschool-Workshops mit Glen Velez und Loire auf Korfu reduziert. Der Anmeldeschluss für diesen frühsommerlichen Event ist bereits am 11. April.

Ich wünsche Ihnen einen lebendigen Frühling,
mit herzlichen Grüßen aus ZIST
Bunda S. Watermeier
Veranstaltungen
Fort-, Weiter- und Ausbildung | Fortbildung – Serien
Das menschliche Potential
Dr. Wolf Büntig
2.4. – 7.4.2017

Das menschliche Potential ist von Natur als Inbild mit Instinktcharakter gegeben, wird an einem Vorbild als wertvoll erkannt, wird als Bedürfnis, Notwendigkeit und Auftrag erlebt und wird in Abhängigkeit von den verfügbaren Ressourcen durch Übung im Alltag verwirklicht.

Selbsterfahrung | Spiritualität
Schamanismus der Huichol Indianer
Altes Wissen für die moderne Zeit
Brant Secunda
7.4. – 12.4.2017

Kurssprache Englisch mit Übersetzung

Die Huichol Tradition ist ein Jahrtausende altes System ganzheitlicher Heilung, deren Praxis es ermöglicht, Körper, Herz und Geist von den Belastungen und dem Stress der modernen Welt zu reinigen. Durch die Entwicklung der Intuition des Herzens, die Verbindung zum höheren Selbst und zu den Kräften der Natur kommt mehr Klarheit in das eigene Leben. Kraftreserven werden erneuert.

Selbsterfahrung | Gesundheit, Vorsorge, Selbstheilung
Phönix aus der Asche
Anleitung zur Selbsthilfe für hilflose Helfer und leidende Leiter, die brennen, aber nicht ausbrennen wollen
Dr. Wolf Büntig
11.4. – 15.4.2017

Der Workshop ist gedacht als Unterstützung und Supervision für Fachkräfte aus den Heil- und Sozialberufen, Lehrer, Führungskräfte und andere, die sich lösen wollen von der Persönlichkeit, die glaubt, etwas darstellen zu müssen, und sich einbringen lernen wollen als die Person, die sie sind – zum Nutzen ihrer Klienten und Schüler und zur eigenen Genugtuung bei der Arbeit.

Fort-, Weiter- und Ausbildung | Längere Fort-, Weiter- und Ausbildung
The World of Drums & Percussion
Reinhard Flatischler, Tania Bosak, Tupac Mantilla
21.4. – 25.4.2017
26 Tage, April 2017 bis Juni 2018
Kurssprache Englisch, bei Bedarf deutsche Übersetzung durch den Kursleiter
 

Erleben Sie Rhythmus pur in dem zweisprachigen TaKeTiNa Drum- und Perkussionstraining mit Reinhard Flatischler, dem Begründer von TaKeTiNa und Kopf der Band MegaDrums, dem Grammy Nominee Tupac Mantilla, dem Begründer von PERCUACTION und Bandleader von TEKEYÉ, und mit Tania Bosak, Schauspielerin, Komponistin, Bandleaderin und TaKeTiNa Master.

Zum ersten Mal arbeiten diese drei international bekannten Perkussionisten und Komponisten gemeinsam in einem zweijährigen Drum- und Perkussionstraining, das auf der TaKeTiNa Methode basiert.

Weitere Angebote | Vorträge
Ein radikaler Blick auf die Neurobiologie
Christian Gottwald
4.5.2017, 19.30 h

Aus der Perspektive der Praxis von Veränderungsprozessen in der Therapie und Persönlichkeitsentwicklung auf die Hirnforschung drängt sich auf, dass die völlig plausiblen Konsequenzen daraus nicht annäherungsweise verstanden und im Leben der Menschen und in der Praxis von Veränderungsprozessen angekommen sind. Der von den Neurobiologen gesuchte Paradigmenwechsel für ihre Wissenschaft kann sich in der Praxis bereits vollziehen. In der Grundschulung des Bewusstseins wird er vorbereitet.

Mehr Informationen
Selbsterfahrung | Persönliches Wachstum
Werden, wer ich wirklich sein kann
Selbsterfahrung mit Pesso-Therapie und Szenischer Körperpsychotherapie
5.5. – 8.5.2017

In den letzten Jahren wurde die körperorientierte Psychotherapie – insbesondere durch neuere Erkenntnisse der Hirnforschung – nachhaltig weiterentwickelt und verfeinert und findet ihre Anwendung in systemischen Methoden wie der Pesso-Therapie und der Szenischen Körperpsychotherapie wieder. In diesen neueren therapeutischen Methoden geht man davon aus, dass wir defizitäre oder auch traumatische Vorerfahrungen zwar nicht löschen können, es aber sehr wohl möglich ist, sie durch Reinszenierung mit Rollenspielern aus der Gruppe, mit Unterstützung von schützenden, haltenden und unterstützenden Figuren in befriedigender Weise emotional neu zu verarbeiten und anschließend durch heilende Alternativerfahrungen gewissermaßen zu vervollständigen.

Selbsterfahrung | Kreativität
Menschliche Intelligenz durch Rhythmus
Rhythm for Evolution
Reinhard Flatischler, Tania Bosak
25.5. – 28.5.2017

Dieser offene TaKeTiNa Workshop eignet sich sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene als auch für professionelle Musikerinnen und Musiker.

TaKeTiNa vermittelt Rhythmus so, wie der Mensch ihn von Natur aus am besten aufnehmen und lernen kann. Lernen mit dem Körper hat uralte Tradition: Yoga, Tai Chi oder Chi Gong sehen im Körper eine Schnittstelle zwischen Materie und Geist. In TaKeTiNa ist der Körper selbst das Musikinstrument. Er ist zugleich auch ein Instrument, durch das sich mentale, emotionale, rationale und physische Bereiche vernetzen können, jeder einzelne Bereich gewinnt dabei.

Selbsterfahrung | Spiritualität – Diamond Approach
Ongoing Inquiry
Jeanne Rosenblum
May 25 – 29, 2017

Course language English

This group Ongoing Inquiry is a response to the requests of some people interested in having a small ongoing group meet regularly, once a year, at ZIST. For the first time the group took place in January 2011.

This group will be open to anyone interested in the Diamond Approach. Although we hope to have a core group that is committed to coming once a year for retreat, the group will be open to newcomers.

Weitere Angebote | Vorträge
Ganzheitliche Behandlungsansätze und Selbsthilfe bei Krebs und Einführung in die Simonton Methode
Torsten Falz
26.5.2017, 19.00 h

Sie bekommen in diesem Vortrag einen umfassenden Einblick über einen ganzheitlichen Ansatz der Krebsbehandlung nach der Simonton Methode. Sie erfahren, wie Sie positiv auf Ihre Gesundheit einwirken und Ihre Kraftreserven mobilisieren können, um Ihre Selbstheilungskräfte zu stärken und Ihren Heilungsprozess wirkungsvoll zu unterstützen.

Selbsterfahrung | Gesundheit, Vorsorge, Selbstheilung
Die regulierende Kraft des Herzens
Ein Tor zu innerer Balance
29.5. – 31.5.2017

Dieser Workshop gibt eine Einführung in Herz-Resonanz, eine innovative Methode zur Reduzierung von Stress, in der das physische, energetische und emotionale Herz im Mittelpunkt stehen. Dieser Ansatz schlägt eine Brücke zwischen alten Weisheitslehren und den neuesten Forschungen über den messbaren Zusammenhang zwischen Emotionen, Herz und Gehirn.

ZIST Akademie

Die ZIST Akademie für Psychotherapie veranstaltet Ausbildungen für Psychologinnen und Psychologen zur Erlangung der Approbation als Psychologische Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten. 

Das Anmeldeverfahren zur ersten Ausbildungsgruppe in 2017, startend am 30. April, läuft. Ein späterer Beginn/späteres Nachrücken ist nach Absprache möglich.
Bitte melden Sie Ihr Interesse an der Ausbildung per E-Mail unter info@zist-akademie.de oder telefonisch unter +49-8856-936916 an.
 
Wir sind Ihnen dankbar, wenn Sie diese Informationen auf Ihren Facebook Accounts posten.

Außerdem können Sie Ihre Fragen direkt an die Sprecherin und den Sprecher der Psychologinnen und Psychologen in Ausbildung (PiA), Navina Pfenning und Uwe Waldmann, richten. Das Büro der ZIST Akademie leitet hierzu Ihre Anfrage (bitte richten an info@zist-akadmie.de) an die beiden weiter, die sich dann direkt mit Ihnen in Verbindung setzen.

In 2017 beginnt als neues Angebot der ZIST Akademie eine fünfjährige berufsbegleitende Ausbildung in Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie mit dem Schwerpunkt tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie.
Der Beginn ist abhängig von der Anzahl der Anmeldungen. Bitte richten Sie bei Interesse Ihre Bewerbung an die ZIST Akademie unter Angabe der Nummer KJ 17.01.
 
Vorträge von Dr. Wolf Büntig über die ZIST Akademie
Dr. Wolf Büntig bietet an, Vorträge über die Ausbildung an der ZIST Akademie bei den Studentischen Fachschaften der Psychologischen Fakultäten zu halten. Interessenten wenden sich bitte an: Telefon +49-8856-936917, E-Mail bettina.rauh@zist-akademie.de
 
ZIST Akademie Broschüre
Die ZIST Akademie Broschüre mit detaillierten Informationen zur Ausbildung kann in ihrer aktuellen Fassung auf der Webseite hier heruntergeladen werden.
 
Für Informationen steht Ihnen Franziska Borth im Studienbüro zur Verfügung.
Telefon: +49-8856-936916
ZIST Förderverein
Förderungsmöglichkeit
Wir machen Sie gerne darauf aufmerksam, dass eine finanzielle Unterstützung für Workshops zur Selbsterfahrung in ZIST für Menschen, die die wirtschaftlichen Kosten für eine Teilnahme nicht aus eigener Kraft tragen können, durch den ZIST Förderverein e. V. möglich ist. Wenn Sie diese Unterstützung nutzen möchten, stellen Sie einfach einen formlosen Antrag auf Mitfinanzierung an verein@zist.de oder rufen Sie unsere Ansprechpartnerin Heike Brandt-Frederiks unter der Telefonnummer +49-8856-936914 an.
Trauen Sie sich.

Mehr Informationen 

Diverses
Die Sprecherin und der Sprecher der Psychologinnen und Psychologen in Ausbildung
Navina Pfenning (Ausbildungsgruppe 13.01) und Uwe Waldmann (Ausbildungsgruppe 14.01)
Wir sind Navina und Uwe und absolvieren die Ausbildung zu Psychologischen Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten an der ZIST Akademie. Seit Januar 2016 üben wir das Amt der Sprecherin beziehungsweise des Sprechers der Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten in Ausbildung aus und vertreten die Interessen der Ausbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer. Wir stehen somit für alle Belange, die über die Ausbildungsgruppen hinausgehen, als Ansprechpartner zur Verfügung.
Kontakt über: info@zist-akadmie.de
Neues aus ZIST

Für unsere Gäste haben wir im Vorraum zum großen Saal WLAN Anschlüsse eingerichtet. Die Anschlüsse sind mit einer Zeitschaltuhr zwischen 8.00 h und 22.00 h freigeschaltet; in der Nacht sind sie nicht zugänglich, um die Nachtruhe nicht zu stören.

Buchtipp
Alles ist Bewusstsein – Bewusstsein ist alles
Zur Psychologie der Gegenwart
Wilfried Nelles, Innenwelt Verlag, Köln, ISBN 978-3-942502-52-8
 
Essays, Gespräche und Aphorismen, bei denen es immer darum geht, aus verschiedenen Perspektiven den inneren Sinnzusammenhang des Lebens zu verstehen und ja zu sagen, zu sich selbst, wie man ist.
Vom Begründer der neuen Aufstellungsmethode Lebensintegrationsprozess (LIP).
Fotoausstellung in ZIST
Die fliegende Jurte – Vom Glück, einfach zu Leben

Am Sonntag, dem 12. Februar 2017 um 15.30 Uhr, findet die Vernissage mit einem Multivisionsvortrag des Fotografen Stefan Rosenboom zu dessen Fotoausstellung statt.

Stefan Rosenboom begleitete drei Jahre lang eine junge Familie, die sich für ein von Zwängen befreites Leben in einer Jurte am Rande der bayerischen Alpen entschieden hat. Entstanden ist ein beeindruckendes Portrait aus Bildern und Geschichten.
Die Ausstellung wird bis zum 4. August 2017 in ZIST zu sehen sein.
Kinotipp
Die Kundschafter des Friedens

von Robert Thalheim mit Henry Hübchen, Michael Gwisdek, Antje Traue, Thomas Thieme, Winfried Glatzeder, Jürgen Prochnow und anderen.

Alternde, ehemalige DDR- und BRD-Agenten (hervorragend besetzt!) begeben sich im Auftrag des BND auf eine Mission in das (fiktive) Katschekistan. Wenn man mal raus will aus all der Ernsthaftigkeit realer politischer Entwicklungen und es historisch nicht allzu genau nimmt, kann man den 90 Minuten flapsiger, leichter Auseinandersetzung mit Ost-Westklischees, Klischees von Agentenfilmen und deren Stereotypen sowie dem universellen Thema, im Alter nicht mehr gebraucht zu werden, durchaus einiges abgewinnen. Habe ich jedenfalls ...

Wolf Büntig unterwegs
Kongress Salutogenese bei Krebs, 23./24. Juni 2017, in Hamburg

Ein Teil der Arbeiter, die mit Anilinfarben umgehen, erkrankt an Blasenkrebs. Was schützt die Mehrheit von ihnen vor der Erkrankung? Es kommt nachweisbar vor, dass Menschen, die die gebotene Richtlinientherapie verweigert haben oder bei denen nach regelrechter medizinischer Behandlung die kurativen Behandlungsmöglichkeiten erschöpft waren, von einer schweren Krebserkrankung genesen. Was können wir von diesen Menschen lernen, was Betroffene über Stahl, Strahl und Chemie hinaus für ihre Gesundheit tun können? Derlei Fragen können Sie mit renommierten Klinikern und Wissenschaftlern beim Kongress nachgehen.

Wohlgemerkt
Wissenschaft
Wissenschaft hält sich für umso naturwissenschaftlicher, je weiter sie von der Natur abstrahiert. Denn um irgendwelche an Sicherheit grenzende Wahrscheinlichkeiten herausarbeiten zu können, muss sie die Anzahl der in Betracht zu ziehenden Variablen möglichst auf ein Minimum reduzieren, während Natur sich durch eine unendliche Fülle einander bedingender Vielfalt auszeichnet. Außerdem erfüllt sie nicht das Kriterium Wiederholbarkeit – in der Natur wiederholt sich nichts außer den Gesetzmäßigkeiten in den Beziehungen der Phänomene zueinander.
 Dr. Wolf Büntig 
Traumatherapie

Integrale Somatische Psychologie (ISP)

Ein Meisterkurs zur Integration von Körper, Energie und Bewusstsein in psychologische Prozesse

 
Raja Selvam
Juni 2017 bis Mai 2018
Kurssprache Englisch mit Übersetzung
 
In neuerer Zeit ist der psychologische Mainstream darauf aufmerksam geworden, dass die Wahrnehmung und Unterstützung von körperlichen Empfindungen, Entladung und Bewegung im Rahmen psychologischer Prozesse die Wirksamkeit von Therapien enorm verbessern kann.
 
Gemessen jedoch an dem, was auf diesem Weg möglich ist, steckt das Projekt Verkörperung in Theorie und Praxis des psychologischen Mainstream bislang noch in den Kinderschuhen. Vor diesem Hintergrund können klinisch Tätige, die bereits psychologisch und somatisch mit Klienten arbeiten, die Wirksamkeit und Effektivität ihrer Arbeit weiter erhöhen, wenn sie sich mehr Wissen auf den folgenden Gebieten aneignen ...
 
 

Meditation, Interaktion und Supervision – Trauma auflösen mit dem Triune Brain

SE Postadvanced Workshop

Marianne Bentzen
1. bis 5. September 2017 
Kurssprache Englisch mit Übersetzung
 
In diesem viertägigen Training wird Marianne Bentzen drei für die therapeutische Praxis essenziell wichtige Perspektiven zusammenweben.
 
Wieder und wieder zeigen wissenschaftliche Untersuchungen, dass die Präsenz des Therapeuten und die therapeutische Beziehung einen größeren Effekt auf das Ergebnis der Therapie haben als die angewandte Methode selbst und dass das Arbeiten in der individuellen Lernzone des Klienten von zentraler Bedeutung für die Entwicklung ist.
 
 

Somatic Experiencing

Doris Rothbauer
im dritten Jahr (für Fortgeschrittene): Raja Selvam
36 Tage, Oktober 2017 bis Mai 2020
Kurssprache Deutsch, im dritten Jahr Englisch mit Übersetzung
 
Diese Weiterbildung ist zugänglich für Ärzte und Zahnärzte, Psychologen, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure, Ergotherapeuten und Logopäden mit abgeschlossener Ausbildung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.
 
Somatic Experiencing ist eine direkt am Körper ansetzende Methode der Behandlung von Angst und posttraumatischen Reaktionen. Posttraumatischer Stress stellt die unangemessene Verlängerung einer Reaktion dar, die ursprünglich einmal eine sinnvolle Antwort auf eine bedrohliche Situation gewesen ist. In diesem Sinne werden in Somatic Experiencing posttraumatische Symptome nicht als Pathologie angesehen, sondern primär als eine ursprünglich angemessene Antwort, die im Lauf der Zeit zu einer fixierten Form erstarrt ist.
 
 

Das Neuroaffektive Beziehungsmodell zur Heilung von Entwicklungstrauma –

The NeuroAffective Relational Model (NARM)

Laurence Heller
20 Tage, Mai 2018 bis Oktober 2019
Kurssprache Englisch mit Übersetzung
 
Das Neuroaffektive Beziehungsmodell (NARM) ist ein psychodynamischer und körperorientierter Ansatz für die Behandlung von Entwicklungstrauma, der gleichzeitig mit der Dysregulation des Nervensystems, mit gewachsenen Identitätsverzerrungen und mit deren wechselseitiger Verflechtung arbeitet. Das gleichzeitige Arbeiten auf der körperlichen und der psychologischen Ebene menschlichen Seins ist eine bedeutsame Perspektivenerweiterung mit tiefgründigen Implikationen für die Arbeit mit Beziehungs-, Entwicklungs- und Bindungstrauma.
 
Das Anliegen von NARM ist die Verbindung mit sich selbst, den Gefühlen, dem Körper und der eigenen Lebendigkeit. Sie ist, ebenso wie die Verbindung mit anderen, unser tiefstes Bedürfnis und unsere größte Herausforderung im Leben.
 
 
Annäherung an die allerfrühesten Schichten unseres Erlebens –

The Primitive Edge of Experience

NARM Meisterkurs

Laurence Heller
Oktober 2018 bis April 2019
Kurssprache Englisch mit Übersetzung
 
In dieser NARM Meisterkursserie tasten wir uns an den Rand primitiver Entstehungsschichten unseres heutigen Erlebens heran und untersuchen, wie sich diese auf die Arbeit mit unseren allerschwierigsten Klienten und Klientinnen auswirken: solchen, die sich mit frühen und komplexen Traumen herumschlagen sowie Menschen mit Persönlichkeitsstörungen.
 
Kreativangebote in ZIST

The World of Drums & Percussion

Reinhard Flatischler
Co-Leiter: Tania Bosak und Tupac Mantilla
26 Tage, April 2017 bis Juni 2018
Kurssprache Englisch, bei Bedarf deutsche Übersetzung durch den Kursleiter
 
Erleben Sie Rhythmus pur in dem zweisprachigen TaKeTiNa Drum- und Perkussionstraining mit Reinhard Flatischler, dem Begründer von TaKeTiNa und Kopf der Band MegaDrums, dem Grammy Nominee Tupac Mantilla, dem Begründer von PERCUACTION und Bandleader von TEKEYÉ, und mit Tania Bosak, Schauspielerin, Komponistin, Bandleaderin und TaKeTiNa Master.

 

Menschliche Intelligenz durch Rhythmus

Rhythm for Evolution

Reinhard Flatischler
Co-Leitung: Tania Bosak
25. bis 28. Mai 2017
 

Dieser offene TaKeTiNa Workshop eignet sich sowohl für Anfänger und Fortgeschrittene als auch für professionelle Musikerinnen und Musiker.

TaKeTiNa vermittelt Rhythmus so, wie der Mensch ihn von Natur aus am besten aufnehmen und lernen kann. Lernen mit dem Körper hat uralte Tradition: Yoga, Tai Chi oder Chi Gong sehen im Körper eine Schnittstelle zwischen Materie und Geist. In TaKeTiNa ist der Körper selbst das Musikinstrument. Er ist zugleich auch ein Instrument, durch das sich mentale, emotionale, rationale und physische Bereiche vernetzen können, jeder einzelne Bereich gewinnt dabei.
 
 

Musik für Paare – Hear and Now!

Andreas Gerber und Karin Enz Gerber
9. bis 12.6.2017
 
Verliebtheit geht vorbei – Kinder fliegen ein und aus – Musik verbindet! Musik kann jede Partnerschaft erfrischen, bereichern und vertiefen – sofern Mann und Frau sich in ihre Nähe wagen.
 
 

ZIST Sommerschule: Ferienworkshop auf Korfu

Die rhythmische Kraft von Wasser

Rahmentrommeln, Shaker und meditatives Chanten

Glen Velez und Loire (Lori Cotler)
11. bis 16. Juni 2017
Kurssprache Englisch mit Übersetzung
 
Wir freuen uns ganz besonders, Ihnen in diesem Jahr auf Korfu in der wunderschönen Buddha Hall in Magoulades ein kleines Juwel anbieten zu können: Den meditativen, das Leben zelebrierenden Workshop mit dem brillanten Grammy Award Gewinner Glen Velez und der hochgelobten Konnakol Artistin Loire (Lori Cotler) aus den USA. 
 
 

Heilsame Klänge

Intuitives Musizieren, Singen, Bewegung, Meditation und Stille

Markus Stockhausen
13. bis 16. Juni 2017
 
In diesem Workshop werden wir intensiv die Wirkung von Klängen auf unseren Körper und unsere Psyche erforschen. Wir singen, improvisieren, lachen ... und meditieren gemeinsam. Mitgebrachte Instrumente sollten einigermaßen beherrscht werden.
 
 

Stimmiger Körper – verkörperte Stimme

Durch die Stimme über den Körper zum Selbst vordringen

Lisa Sokolov
6. bis 10. Juli 2017
Kurssprache Englisch mit Übersetzung
 
Gerade wer keine Vorbildung und Erfahrung im Singen hat, kann sich über Atem, Ton, Berührung, Imagination und Improvisation in einen Prozess von Erkunden, Erkennen, Lösen, Kräftigen und Integrieren von Körper, Stimme und Selbst begeben. Improvisierend erforschen wir in diesem Sing-Workshop die Quellen und die Kraft des Prozesses, in dem wir unsere Stimme und Musik finden und freisetzen.
 
 

Offene Mal- und Zeichenwerkstatt

Regine Helke 
21. bis 25. Juli 2017
 
Diese Werkstatt ist offen für Menschen, die Lust haben, sich mit ihren kreativen Kräften zum Ausdruck zu bringen und unbekannte Ressourcen entdecken und ausgestalten wollen. Das noch unbekannte Reich der Seele ist in seiner Tiefe mit dem denkenden Ich nicht erreichbar. Es kann mit allen körperlichen, seelischen und geistigen Sinnen in bildlicher Wahrnehmung fühlbar und begreifbar werden. Manchmal ist im Verarbeiten und Bewusstwerden das dialogische Gespräch notwendig.
 
 

Point Zero Painting – Kreativität ohne Grenzen

Kathrin Franckenberg
15. bis 20. August 2017
 
Die Point Zero Methode ist eine einzigartige Methode der Selbsterkundung, die uns in jenen wilden, ungezähmten Raum in uns führt, wo es weder Regeln nach Beurteilungen gibt, wo und wir uns ganz lebendig und kreativ fühlen und das Mysterium unseres Lebens erkunden und ausdrücken können. Dies ist ein Workshop für jene, die nach Authentizität suchen und Kreativität zu einem Teil ihres Lebens machen wollen.
 
 

DanceAbility

Bea Carolina Remark
1. bis 3. September 2017
 
DanceAbility ist eine integrative Tanzform des zeitgenössischen Tanzes, die alle Menschen gleichermaßen beim Tanzen einschließt. Ob Profitänzer, Anfänger, Menschen mit Behinderung oder ohne Behinderung oder Tänzer unterschiedlichster Kulturen: jeder Mensch hat eine eigene Körpersprache und Bewegungsqualität und kann tanzen.
 
 

Berufsbegleitende Fortbildung in Initiatischer Kunsttherapie

Sein kreatives Potential für sich selbst und in der beruflichen Praxis entfalten

Regine Helke
16 Tage, November 2017 bis Juni 2019
 
Diese Fortbildung ist offen für maximal vierzehn Personen aus psychotherapeutischen, pädagogischen, sozialen und medizinischen Berufsfeldern.
Sie dient der Erweiterung seiner fachlichen Kompetenz im Erschließen seines eigenen schöpferischen Potentials und dem Bewusstwerden der Bildprozesse durch die Bildbetrachtung in der Gruppe. Zur fachlichen Kenntnis kann die Fähigkeit erworben werden, Menschen in ihrem Prozess der Selbsterfahrung mit bildnerischer Gestaltung begleiten zu können. 
 
 

TaKeTiNa New Year's – Celebration-Meditation

Eine ungewöhnliche, einzigartige Erfahrung

Reinhard Flatischler und Tania Bosak
30. Dezember 2017 bis 3. Januar 2018
Kurssprachen sind Englisch und Deutsch
 
Wir laden Sie zu einem einzigartigen Körper, Geist und Seele nährenden Silvesterereignis ein.
Die jährlich stattfindende Veranstaltung in ZIST mit Reinhard Flatischler und Tania Bosak und ihrem internationalen Team wird Sie durch Trommelreisen, Liveauftritte, Tanzfeste und eine 24-Stunden-TaKeTiNa-Reise leiten. Vertiefen Sie sich in ekstatische Tänze nach House-, Trance- und Hip-Hop-Rhythmen, die mit Life Percussions wie Taiko, Tschanggo und Timbales einhergehen.
 
Facebook RSS Newsletter weiterempfehlen