Online Ansicht
ZIST POST
ZIST gemeinnützige GmbH
Veranstaltungen       ZIST Akademie       ZIST Förderverein       Diverses       Traumatherapie       Kreativangebote       Aufstellungsarbeit      
1.7.2019
Guten Tag,

die Urlaubszeit kann eine willkommene Erinnerung an eine Qualität sein, die Astrid Lindgren in Pippi Langstrumpf so umschrieb: „Und dann muss man ja auch noch Zeit haben, einfach dazusitzen und vor sich hinzuschauen."

Pippis Satz – ich bin wirklich geneigt, dieses Lindgren Zitat Pippi zuzuschreiben, weil sie in meiner Kindheitserinnerung eine wirklich echte Person war! – erinnert mich an eine Formulierung für Meditation von Peter Fenner, einem der weltweit führenden Botschafter der östlichen nondualen Weisheit, Pionier nondualer Therapie und Gründer des neunmonatigen Trainings Radiant Mind (Reines Gewahrsein), das er auch mehrere Jahre in ZIST geleitet hat. Er nannte die tägliche Meditationspraxis Just sitting. Nicht mehr, nicht weniger.
Meditation, also Just sitting, entspannt, senkt den Blutdruck, erhöht die Achtsamkeit, steigert unsere Konzentrationsfähigkeit, hilft uns dabei, mit dem Beobachterbewusstsein aus unseren Reiz-Reaktionsschemata auszusteigen und vom Reagieren ins Agieren zu kommen, steigert die Akzeptanz dessen, was ist, hilft Identifikationen loszulassen und, naja, ... so vieles mehr. In The Embodied Live Retreat: Awareness through Meditation, Guides Inquiry and the Teaching of Moshé Feldenkrais mit Russell Delman und Linda Evans Delman ab dem 11. Juli spielen Meditation und Präsenz eine erhebliche Rolle dabei, unser Zuhause-Sein im eigenen Körper zu erforschen.

Und sonst: einfach mal so dasitzen, auf einem Steg, auf einer Bank, im Freibad, an einem Baum, auf dem Balkon oder im Garten, die Gedanken vorbeiziehen lassen und Ruhe und Gelassenheit in sich selbst finden – das kann man übrigens bestens auch in ZIST bei jeder der hier angebotenen Veranstaltungen.
Hören Sie ruhig auf Pippi, die wusste, wovon sie sprach.

Herzliche Grüße
Bunda S. Watermeier

Veranstaltungen
Selbsterfahrung | Gesundheit, Vorsorge, Selbstheilung
Diagnose Krebs – Neue Wege zur Gesundheit nach Carl Simonton
Gesundheitstraining für Krebspatienten
Torsten Falz
9.7. – 14.7.2019

Dieser fünftägige Workshop unterstützt Betroffene dabei, aktiv ihren Heilungsprozess mitzugestalten und ihre Selbstheilungskräfte zu stärken. Der Psychoonkologe Torsten Falz entwickelt gemeinsam mit Menschen mit der Diagnose Krebs Strategien, mit denen sie ihr Leben auf Gesundheit ausrichten, Ängste und Stress abbauen sowie innere Ruhe, Kraft und Hoffnung finden können. 

Selbsterfahrung | Gesundheit, Vorsorge, Selbstheilung
The Embodied Life Retreat: Awareness through Meditation, Guided Inquiry and the Teachings of Moshé Feldenkrais
Russell Delman, Linda Evans Delman
11.7. – 14.7.2019

All methods devoted to human potential emphasize the importance of awakening to the present moment. All that we long for – love, joy, peace, harmony, truth – require the fundamental capacity for PRESENCE. This seminar uses ancient and modern methods for directly and simply uncovering this natural capacity. 

Weitere Angebote | Vorträge
Erwachen im Bewusstsein des Selbst – jenseits von Glück und Unglück
Christian Gottwald
Do., 25.7.2019, 19.30 h

In einer modernen Praxis für Veränderungsprozesse in der Therapie und Individuationsarbeit ist es möglich, die Essenz unseres Bewusstseins als elementare Möglichkeit von Verwandlung anzusprechen und zu erleben. Der Vortrag beschäftigt sich mit diesem Schritt in der Individuationsarbeit. Bewusst im Selbst sein zu können, ermöglicht es, ruhiger und gelassener gegenüber den üblichen Phänomenen des Selbsterlebens zu sein.

Mehr Informationen
Selbsterfahrung | Kreativität
Stimmiger Körper – verkörperte Stimme
Durch die Stimme über den Körper zum Selbst vordringen
Lisa Sokolov
25.7. – 29.7.2019

AUSGEBUCHT/WARTELISTE

Gerade wer keine Vorbildung und Erfahrung im Singen hat, kann sich über Atem, Ton, Berührung, Imagination und Improvisation in einen Prozess von Erkunden, Erkennen, Lösen, Kräftigen und Integrieren von Körper, Stimme und Selbst begeben. Improvisierend erforschen wir in diesem Sing-Workshop die Quellen und die Kraft des Prozesses, in dem wir unsere Stimme und Musik finden und freisetzen.

Fort-, Weiter- und Ausbildung | Fortbildung – Serien
Moshé Feldenkrais' Erbe
Fortbildungsreihe für Feldenkrais Practitioner
Eli Wadler
30.7. – 4.8.2019

In dieser Fortbildungsreihe für praktizierende Feldenkrais Lehrer mit Berufserfahrung stellt Eli Wadler sein gesamtes Wissen aus seinen Jahren als Schüler, Assistent und Praxisvertreter von Moshé Feldenkrais zur Verfügung.

Sein Unterricht ist zudem von seiner mehr als vierzigjährigen Erfahrung geprägt, in der er die Methode, unter anderem durch die Arbeit mit verschiedenen Lagerungsmaterialien, Rollen und Eibällen, weiterentwickelt hat.

Fort-, Weiter- und Ausbildung | Fortbildung – Workshops
Freier Fluss für einen freien Kopf – mit indischer Kopfmassage
Eine einfache Ausbildung für Mütter, Väter, Liebende, Kolleginnen und Kollegen, Bodyworker …
Devapria Gokani
2.8. – 4.8.2019

Die Indische Kopfmassage beruht auf dem Ayurveda Heilsystem. Noch heute ist Massage ein integraler Bestandteil der indischen Kultur. Sie fördert im Alltag indischer Familien Entspannung, Wohlbefinden und Gesundheit und spielt eine wichtige Rolle in Ritualen.

Selbsterfahrung | Gesundheit, Vorsorge, Selbstheilung
Wozu bin ich krank? – Aufstellungsarbeit zur seelischen Funktion von Symptomen
Thomas Geßner
9.8. – 13.8.2019

In diesem Workshop geht es um den Zusammenhang von Krankheit, Symptombildungen und unbewusster Liebe. Wir folgen der alten Erfahrung, dass Krankheiten sich nicht nur im unmittelbar sichtbaren Bereich vollziehen. Mithilfe der Aufstellungsarbeit (Familienstellen, Symptomaufstellungen und Weiterentwicklungen) schauen wir darauf, was unsere Krankheitssymptome als Äußerungen der Seele leisten. Sie enthalten in sich selbst die Schwelle zu einem hereindrängenden neuen Bereich unseres Lebens.

Selbsterfahrung | Männer, Frauen, Kinder – Beziehungen
Das Einfach Liebe Retreat für Paare
Entspannte Sexualität leben
Ela Buchwald, Volker Buchwald
13.8. – 18.8.2018

Ein Liebespaar sind zwei Menschen, die sich lieben. So einfach ist das. Doch wie geht sie, diese Liebe? Was bestimmt, ob man sich in seiner Partnerschaft zu Hause fühlt?

Sexualität spielt dabei eine viel größere Rolle, als die meisten denken ... und genau hier schlummern entscheidende Fragen. Wie gehen wir als Paar mit Erwartungen, Routine oder scheinbar unterschiedlichen Bedürfnissen im Sex um? Wo ist Platz für echte Verbundenheit?

Selbsterfahrung | Kreativität
Point Zero Painting – Kreativität ohne Grenzen
Kathrin Franckenberg
13.8. – 18.8.2019

Die Point Zero Methode ist eine einzigartige Methode der Selbsterkundung, die uns in jenen wilden, ungezähmten Raum in uns führt, wo es weder Regeln nach Beurteilungen gibt, wo und wir uns ganz lebendig und kreativ fühlen und das Mysterium unseres Lebens erkunden und ausdrücken können. Dies ist ein Workshop für jene, die nach Authentizität suchen und Kreativität zu einem Teil ihres Lebens machen wollen.  

Fort-, Weiter- und Ausbildung | Fortbildung – Serien
Psychosomatik der Psychodynamik – Psychodynamik der Psychosomatik
Dr. Wolf Büntig
18.8. – 23.8.2019

Der Volksmund kennt zahllose Beispiele für den Zusammenhang von Leib und Seele. Für ihn sind Menschen eng- oder warmherzig, dünn- oder dickhäutig, steif oder locker; sie sind flink, gewandt, flexibel oder steif, unbeugsam, erstarrt; aufgeblasen, verschlagen, bodenlos und so weiter. Kinder sollen sich zusammenreißen, sich still, den Kopf hoch und den Mund halten; die Knie durchdrücken, um Kollaps zu vermeiden, und die Luft anhalten, um nicht frech zu werden. Zukünftigen Damen und Herren wurde Haltung empfohlen – Brust raus, Bauch rein! – und Soldaten wurde vor einem aussichtslosen Angriff befohlen: "Kneift den Arsch zusammen".

Weitere Angebote | Einführungen
Informationstag zur Approbationsausbildung zu Psychologischen Psychotherapeutinnen/Psychotherapeuten
Dr. Wolf Büntig
25.8.2019

An den Informationstagen können Psychologinnen und Psychologen sowie Sozialpädagoginnen und Sozialpädagogen sowie Sozialarbeiterinnen und Sozialarbeiter, die an einer Ausbildung in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie für Erwachsene beziehungsweise für Kinder und Jugendliche an der ZIST Akademie für Psychotherapie interessiert sind,
• Dr. Wolf Büntig als Ausbildungsleiter,
• die TaKeTiNa Selbsterfahrung in einer Kostprobe sowie
• das Seminarzentrum ZIST Penzberg und die Umgebung
kennenlernen und alle Fragen stellen, die sie bewegen.

Mehr Informationen
Selbsterfahrung | Fortlaufende Selbsterfahrungsgruppen
Autonomie – Treue zum Wesen und Entfaltung von Eigenart
Dr. Wolf Büntig, Gertraud Eder-Büntig
25.8. – 30.8.2019

Diese geschlossene fortlaufende Selbsterfahrungsgruppe (Workshops können nicht einzeln gebucht werden) wurde eingerichtet für Personen, die – getragen und gehalten von einer vertrauten Gruppe von gleich bleibender Zusammensetzung – mit ihrer Selbsterkundung in die Tiefe gehen und ihre Entfaltung als Person bewusst gestalten wollen.

Fort-, Weiter- und Ausbildung | Fortbildung – Workshops
Kultursensible Beziehungsgestaltung im therapeutischen Kontext
Katrin Kammerlander-Straub
30.8. – 1.9.2019

Ziel des Workshops ist die Sensibilisierung von therapeutisch Tätigen im Umgang mit Klientinnen und Klienten unterschiedlicher Herkunft.

Vielen afrikanischen, nah- und fernöstlichen Klientinnen und Klienten ist unser westliches Konzept von Therapie fremd beziehungsweise sie haben andere Erwartungen an das Vorgehen von Therapeuten. Ebenso haben wir als Therapeutinnen und Therapeuten oft spezifische Erwartungen an das Verhalten und die Mitarbeit unserer Klientinnen und Klienten, die nicht immer erfüllt werden. Dies kann schnell zu Frustration auf beiden Seiten und gegebenenfalls zu Therapieabbrüchen führen.

Selbsterfahrung | Persönliches Wachstum
Reise zu dir selbst
Lebensintegrationsprozess und wachstumsorientierte Aufstellungsarbeit
Malte Nelles
30.8. – 2.9.2019

In diesem Workshop arbeiten wir mit dem neuen Aufstellungsverfahren des Lebensintegrationsprozess (LIP). Dabei wird ohne das Anliegen, ein Problem zu lösen, auf das eigene Leben geschaut. Anders als im Familienstellen liegt der Fokus nicht auf der Beziehung zu anderen. Es geht um die Beziehung zu dir selbst.

ZIST Akademie

Wir bieten jedes Jahr neue Ausbildungen in tiefenpsychologisch fundierter Psychotherapie für Erwachsene an. Wegen der großen Nachfrage haben wir eine dritte Ausbildungsgruppe in 2019 ab Juli 2019 (AA 19.02) zum Psychotherapeuten für Psychologinnen und Psychologen eingerichtet.
Durch diese Änderung wurden wieder Plätze in den Ausbildungen AA 19.03 (ab November 2019) sowie AA 20.01 (ab Januar 2020), AA 20.02 (ab Mai 2020) und AA 20.03 (ab September 2020) frei.

Die Anmeldeverfahren zu diesen Ausbildungsgruppen laufen.
Wir freuen uns über Ihre Bewerbungen.

An unseren Infotagen können Sie vor Ort Dr. Wolf E. Büntig als Ausbildungsleiter, die TaKeTiNa Selbsterfahrung in einer Kostprobe sowie das Seminarzentrum ZIST Penzberg und die Umgebung kennenlernen und alle Fragen stellen, die Sie bewegen.
Bitte melden Sie sich hier für einen der Infotage an:
 
Zusatzqualifikation in Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie
Voraussichtlich im Herbst 2020 beginnt ein neues Angebot der ZIST Akademie: Die Zusatzqualifikation in Kinder- und Jugendlichen-Psychotherapie
 
Die Zusatzqualifikation ist interessant für bereits approbierte Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten, ärztliche Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (TP/AT) sowie für in Ausbildung befindliche Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (PiA).
 
Für PiA bietet die Teilnahme an diesem Curriculum diese Vorteile:
Nachdem sie ihre Approbation für Erwachsene erhalten haben, können sie direkt die Abrechnungserlaubnis auch für Kinder und Jugendliche beantragen. Gerade hier besteht eine große Versorgungslücke, denn Kinder und Jugendliche sind nur mit viel Glück und unzumutbar langen Wartezeiten in Therapie zu vermitteln. Durch diese Zusatzqualifikation steigen die Chancen, im Zulassungsausschuss einen Kassensitz zu erhalten, erheblich.
 
Approbierte Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten sowie ärztliche Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten (TP/AT) können nach Abschluss des zweijährigen Curriculums Behandlungen dieser Altersgruppe mit der Krankenkasse abrechnen. Für bereits niedergelassene Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten stellt dieser Bereich durch seine Vielseitigkeit und Komplexität eine Bereicherung und Abwechslung für den Praxisalltag mit Erwachsenen dar.
 
Wir werden zudem Fortbildungspunkte beantragen, die auf die Fortbildungspflicht anrechenbar sind.
Für nähere Informationen wenden Sie sich bitte an: sandra.hagen@zist-akademie.de
 
Vorträge mit Dr. Wolf Büntig
Was ist tief an der tiefenpsychologisch fundierten Psychotherapie?
Dr. Wolf Büntig hält auf Wunsch Vorträge bei Studentischen Fachschaften der Psychologischen Fakultäten. Thema seiner Vorträge ist die tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie vor dem Hintergrund der Humanistischen Psychologie sowie Fragen rund um die Ausbildung an der ZIST Akademie für Psychotherapie.
 
Die nächsten Termine sind:
 
Fachgruppe Psychologie der Georg-August-Universität Göttingen
Dienstag, 2.7.2019, 18.00 h
Platz der Göttinger Sieben 5
Zentrales Hörsaalgebäude, Raum (noch offen)
 
Fachschaft Psychologie der Universität Osnabrück
Donnerstag, 3.7.2019, 18.00 h
Seminarstraße 20
EW/Gebäude 15, Raum 128
 
Fachschaft Psychologie der Universität Siegen 
Donnerstag, 4.7.2019, 18.00 h 
Adolf-Reichwein Straße 2 
Grüner Hörsaal – AR-D 5104 
 
Bei Interesse – auch für die Organisation neuer Termine – wenden Sie sich bitte an:
Telefon: +49-8856-936917
E-Mail: bettina.rauh@zist-akademie.de
 
Masterstudentinnen und Masterstudenten
für eine Masterarbeit an der ZIST Akademie gesucht
Die ZIST Akademie sucht ab sofort Masterstudierende, die eine wissenschaftliche Arbeit in Zusammenarbeit mit ZIST schreiben möchten. Das Thema der Arbeit soll die Frage sein, „Wie ändert sich die Therapeutenpersönlichkeit durch die tiefenpsychologisch fundierte Ausbildung zum Psychologischen Psychotherapeuten?".
 
Die genaue inhaltliche Ausgestaltung sowie Fragestellungen und Hypothesen können vom Masteranden maßgeblich mitbestimmt werden.

Für genaue Informationen wenden Sie sich bitte an Dr. Sandra Hagen (sandra.hagen@zist-akademie.de).
 
ZIST Akademie Broschüre und Flyer
Hier kann man die Broschüre herunterladen. Oder fordern Sie sie an unter: info@zist-akademie.de oder Telefon +49-8856-936916
 
Hier kann man kann man den Flyer zur KJP Zusatzqualifikation herunterladen. Oder fordern Sie den Flyer an unter: info@zist-akademie.de oder Telefon +49-8856-936916
 
Zusätzliches Angebot im ZIST Programm
Aufgrund der großen Nachfrage unserer PiA, die während ihrer Ausbildung noch nicht die Möglichkeit der Teilnahme an diesem Modul hatten, bieten wir auch für externe Teilnehmerinnen und Teilnehmer die Zusatzqualifikation in EMDR noch kurzfristig in 2019 an.
 
Dieter Horn und Elke Horn
Di., 19.11., 18.30 h – So., 24.11.19, 14.00 h   
Kursgebühr 555 €
zuzüglich Vollpension  
Ort/Anmeldung: ZIST Penzberg Nr. 191132
Sprecherin und Sprecher der PiA der ZIST Akademie
Carolin Stede und Daniel Owessny vertreten die Interessen der Ausbildungsteilnehmerinnen und -teilnehmer. 
Kontakt über: info@zist-akademie.de
ZIST Förderverein
Wir helfen anderen. Helfen Sie mit!

Geben Sie auch Ihren Mitmenschen die Chance, ZIST-inspiriertes Veränderungspotenzial möglich zu machen und werden Sie Mitglied! So helfen Sie mit, anderen zu helfen.
Mit Ihrem Beitrag übernimmt der ZIST Förderverein e. V. einen Teil der anfallenden Kursgebühren für Teilnehmerinnen und Teilnehmer in Notlagen.
Wir freuen uns auf Ihr finanzielles Engagement, dass die, die bei ZIST Unterstützung suchen, sie auch bekommen können.
Bitte nutzen Sie dafür unser Online-Spendenformular oder das Beitrittsformular auf unserer Internetseite.
Vielen Dank und einen wohltuenden Sommer!

Herzliche Grüße
Andrea Stemberger
(Vorsitzende)
 
Diverses
Aus ZIST: Gästehaus sucht Mitarbeiter

Im Housekeeping und in unserer vegetarischen Küche suchen wir Mitarbeiter (m/w/d).
Mehr Informationen erhalten Sie hier.

Wenn Sie interessiert sind, vereinbaren Sie einen Vorstellungstermin mit der Personalleiterin Heike Brandt-Frederiks unter der Telefonnummer 08856-936914 oder senden Sie Ihre Bewerbung per E-Mail an: heike.brandt-frederiks@zist.de
Wir freuen uns auf Ihre Bewerbung!

Buch Tipp
Katrin Jonas
Der Weg des Wassers
Frauen meditieren anders
Innenwelt Verlag, Köln, ISBN: 978-3-942502-93-1
 

Die Body-Mind-Therapeutin Katrin Jonas hat bei ihrer internationalen Tätigkeit rund um den Globus festgestellt, dass Frauen anders meditieren als Männer und dass die Welt der Meditation eher maskulin geprägt ist. Man könnte sich empören und sagen, dass wir in der Meditation weder Mann noch Frau, sondern pures Bewusstsein sind. Aber da wir am Beginn der Reise selten erleuchtet sind, spielen auch die Filter unserer geschlechtsbedingten Selbstbilder eine Rolle dabei, wie wir uns auf unser Innerstes einlassen. Katrin Jonas hat Wege beobachtet und entwickelt, mit denen Frauen, wie sie sagt, „nicht an ihren Bedürfnissen vorbei meditieren". Wege, die nicht nur das Feminine im Inneren zum Fließen bringen, sondern auch Bewegung und Kreativität in die Meditationspraxis integrieren.

Im nächsten Jahr werden wir in ZIST mit Katrin Jonas einen Workshop zum Thema anbieten. Mehr Informationen: https://www.zist.de/de/veranstaltung/selbsterfahrung/frauen-meditieren-anders

Social Media

Unsere Webseite wird bald durch einen ZIST BLOG erweitert. In diesem Blog widmen wir uns regelmäßig spannenden Themen rund um die Humanistische Psychologie und unsere Workshopinhalte. Neben Biografien, Buch- und Filmtipps, interessanten Artikeln und Veranstaltungstipps wird es auch aktuelle Bilder aus ZIST, köstliche vegetarische Rezepte und Denkanregungen geben.

Den Link zum Blog geben wir im nächsten Newsletter bekannt.

Kunstausstellung

Im Moment gibt es in den öffentlichen Räumen von ZIST die Ausstellung Sprich, Erinnerung sprich mit Bildern von Gudrun von Rimscha zu sehen. Die Künstlerin und Gründerin der Gautinger Ateliergemeinschaft Reismühle präsentiert Bilder aus verschiedenen Stationen ihres beeindruckenden und facettenreichen Schaffens. Die Ausstellung wird bis Anfang November zu sehen sein. Sie sind herzlich eingeladen – auch ohne Anmeldung – sich die Ausstellung anzuschauen.

Datenschutzerklärung

Im Rahmen der neuen, am 25.5.2018 in Kraft getretenen Datenschutzverordnung haben wir unsere Datenschutzerklärung überarbeitet. 

Newsletter

Sofern Sie unseren Newsletter nicht mehr erhalten möchten, können Sie ihn jederzeit unter https://www.zist.de/de/newsletter-abmeldung abbestellen. Oder nutzen Sie dazu den Link im Fuß des Newsletters.
Sie können allerdings auch unsere ZIST Spezial Newsletter zu folgenden Themenschwerpunkten bestellen:
• Traumatherapie-Weiterbildungen in ZIST
• Kreativangebote in ZIST
• Aufstellungsarbeit in ZIST
Nutzen Sie dazu diesen Link: https://www.zist.de/de/newsletter-zist-post-bestellen

Wohlgemerkt

Du bist mit einem Potenzial geboren worden. Du bist mit Güte und Vertrauen geboren worden. Du bist mit Idealen und Träumen geboren worden. Du bist mit Größe geboren worden. Du bist mit Flügeln geboren worden. Du bist nicht zum Kriechen geboren, also krieche nicht. Du hast Flügel. Lerne, sie zu gebrauchen und fliege!

RUMI
(Dschalal ad-Din Muhammad Rumi)
(1207–1273) persischer Mystiker und Dichter
 
Traumatherapie
 

Einführung in Das Neuroaffektive Beziehungsmodell (NARM)

Manfred Fett
Oktober 2019
 
Das Neuroaffektive Beziehungsmodell (NARM) ist ein umfassender psychodynamischer und körperorientierter Ansatz für die Behandlung von Entwicklungstrauma. Mit dem der Konzeption und der Methodik innewohnenden Verständnis der funktionalen Einheit von biologischer und psychologischer Entwicklung arbeitet NARM mit frühen Mustern von Verbindungsverlust, die unsere Identität, unsere Emotionen, unsere Physiologie, unsere Beziehungen und unser Verhalten tief beeinflussen.
Mehr Informationen

 

Somatic Experiencing 

Sonia Gomes
3. Jahr (Advanced I November 2019)
 
Kurssprache Englisch mit Übersetzung
 
Diese Weiterbildung ist zugänglich für Ärzte und Zahnärzte, Psychologen, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure, Ergotherapeuten und Logopäden mit abgeschlossener Ausbildung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.
 
Somatic Experiencing ist eine direkt am Körper ansetzende Methode der Behandlung von Angst und posttraumatischen Reaktionen. Posttraumatischer Stress stellt die unangemessene Verlängerung einer Reaktion dar, die ursprünglich einmal eine sinnvolle Antwort auf eine bedrohliche Situation gewesen ist. In diesem Sinne werden in Somatic Experiencing posttraumatische Symptome nicht als Pathologie angesehen, sondern primär als eine ursprünglich angemessene Antwort, die im Lauf der Zeit zu einer fixierten Form erstarrt ist.
 
 

Trauma, Illusion und Spiritualität – Aufstellungsarbeit mit traumatischen Erinnerungen

Thomas Geßner
November 2019
 
Aufstellungen haben ihren Antrieb in einer aktuellen inneren Anspannung. Diese Anspannung gehört selten zur Gegenwart. Oft diente sie in der Vergangenheit dem Überleben einer Bedrohung, meist einer vernichtenden Ohnmachtserfahrung. Wie kommt eine innere Anspannung aus der Vergangenheit in unsere Gegenwart? Dies ist eine Leistung des Phänomens Trauma: Es will uns vor weiteren vernichtenden Erfahrungen schützen, indem es die Bedrohung von damals in uns festhält.

 

Einführung in die Traumatherapie Somatic Experiencing

Doris Rothbauer
Januar 2020

Dieser Kurs für Interessierte aus medizinischen und therapeutischen Berufen bietet eine theoretische und praktische Einführung in Somatic Experiencing (SE) nach Dr. Peter Levine, ein körperorientiertes Modell zur Traumabehandlung.
 
Der Kurs bietet die Möglichkeit, die Voraussetzungen für die Teilnahme an den dreijährigen Weiterbildungen in Somatic Experiencing zu erfüllen. Die nächste Weiterbildung beginnt im Februar 2020 in ZIST.

 

Das Aufstellen der inneren Familie

Carmen Cortés
Januar 2020
 
Unsere Psyche hat eine multiple Natur, jeder kennt die Erfahrung, wie sich in einem je nach den aktuellen Umständen verschiedene Anteile oder Subpersönlichkeiten zu Wort melden, manchmal in starkem Widerstreit, in anderen Momenten auf ein gemeinsames Ziel ausgerichtet.

 

Somatic Experiencing 

Doris Rothbauer
(im dritten Jahr für Fortgeschrittene: Raja Selvam, Sonia Gomes)
Februar 2020 bis Herbst 2022
 
Kurssprache Deutsch, im dritten Jahr Englisch mit Übersetzung
 
Diese Weiterbildung ist zugänglich für Ärzte und Zahnärzte, Psychologen, Psychotherapeuten, Physiotherapeuten, Heilpraktiker, Masseure, Ergotherapeuten und Logopäden mit abgeschlossener Ausbildung und mindestens zwei Jahre Berufserfahrung.
 
Somatic Experiencing ist eine direkt am Körper ansetzende Methode der Behandlung von Angst und posttraumatischen Reaktionen. Posttraumatischer Stress stellt die unangemessene Verlängerung einer Reaktion dar, die ursprünglich einmal eine sinnvolle Antwort auf eine bedrohliche Situation gewesen ist. In diesem Sinne werden in Somatic Experiencing posttraumatische Symptome nicht als Pathologie angesehen, sondern primär als eine ursprünglich angemessene Antwort, die im Lauf der Zeit zu einer fixierten Form erstarrt ist.
 
 

Einführung in Das Neuroaffektive Beziehungsmodell (NARM)

Doris Rothbauer
März 2020
 
Das Neuroaffektive Beziehungsmodell (NARM) ist ein umfassender psychodynamischer und körperorientierter Ansatz für die Behandlung von Entwicklungstrauma. Mit dem der Konzeption und der Methodik innewohnenden Verständnis der funktionalen Einheit von biologischer und psychologischer Entwicklung arbeitet NARM mit frühen Mustern von Verbindungsverlust, die unsere Identität, unsere Emotionen, unsere Physiologie, unsere Beziehungen und unser Verhalten tief beeinflussen.
Mehr Informationen
 
 

Das Neuroaffektive Beziehungsmodell zur Heilung von Entwicklungstrauma –

The NeuroAffective Relational Model (NARM)

Laurence Heller
Mai 2020 bis Oktober 2021

Kurssprache Englisch mit Übersetzung
 
Das Neuroaffektive Beziehungsmodell (NARM) ist ein psychodynamischer und körperorientierter Ansatz für die Behandlung von Entwicklungstrauma, der gleichzeitig mit der Dysregulation des Nervensystems, mit gewachsenen Identitätsverzerrungen und mit deren wechselseitiger Verflechtung arbeitet. Das gleichzeitige Arbeiten auf der körperlichen und der psychologischen Ebene menschlichen Seins ist eine bedeutsame Perspektivenerweiterung mit tiefgründigen Implikationen für die Arbeit mit Beziehungs-, Entwicklungs- und Bindungstrauma.
Mehr Informationen
 
 

Aufstellungsarbeit und Trauma

Peter Bourquin
Juni 2020
 
Dieser Workshop widmet sich dem angemessenen Umgang von persönlichen traumatischen Erfahrungen im Rahmen einer Aufstellung im Gruppensetting. Es braucht vonseiten des Aufstellers spezielle Kenntnisse sowie eine eigene Methodologie der Behandlung, um seinem traumatisierten Klienten wirksam helfen zu können. Beides ist notwendig, um einerseits die Retraumatisierung des Klienten zu vermeiden – die sogar dann geschehen kann, wenn der Therapeut in der gutgemeinten Absicht seine üblichen Methoden anwendet –, und um andererseits wirksam die Wunde der betreffenden Person zum Abheilen zu bringen.
 
 

Trauma, Illusion und Spiritualität – Aufstellungsarbeit mit traumatischen Erinnerungen

Thomas Geßner
Juli 2020
 
Aufstellungen haben ihren Antrieb in einer aktuellen inneren Anspannung. Diese Anspannung gehört selten zur Gegenwart. Oft diente sie in der Vergangenheit dem Überleben einer Bedrohung, meist einer vernichtenden Ohnmachtserfahrung. Wie kommt eine innere Anspannung aus der Vergangenheit in unsere Gegenwart? Dies ist eine Leistung des Phänomens Trauma: Es will uns vor weiteren vernichtenden Erfahrungen schützen, indem es die Bedrohung von damals in uns festhält.
Mehr Informationen                                  
 
 

Annäherung an die allerfrühesten Schichten unseres Erlebens –

The Primitive Edge of Experience

NARM Meisterkurs

Laurence Heller
April und Oktober 2021
 
Kurssprache Englisch mit Übersetzung
 
In dieser NARM Meisterkursserie tasten wir uns an den Rand primitiver Entstehungsschichten unseres heutigen Erlebens heran und untersuchen, wie sich diese auf die Arbeit mit unseren allerschwierigsten Klienten und Klientinnen auswirken: solchen, die sich mit frühen und komplexen Traumen herumschlagen sowie Menschen mit Persönlichkeitsstörungen.
 
Kreativangebote
 

Stimmiger Körper – verkörperte Stimme

Durch die Stimme über den Körper zum Selbst vordringen

Lisa Sokolov 
Juli 2019
 
AUSGEBUCHT/WARTELISTE
 
Gerade wer keine Vorbildung und Erfahrung im Singen hat, kann sich über Atem, Ton, Berührung, Imagination und Improvisation in einen Prozess von Erkunden, Erkennen, Lösen, Kräftigen und Integrieren von Körper, Stimme und Selbst begeben. Improvisierend erforschen wir in diesem Sing-Workshop die Quellen und die Kraft des Prozesses, in dem wir unsere Stimme und Musik finden und freisetzen.
 
 

Point Zero Painting – Kreativität ohne Grenzen

Kathrin Franckenberg 
August 2019   
 
Die Point Zero Methode ist eine einzigartige Methode der Selbsterkundung, die uns in jenen wilden, ungezähmten Raum in uns führt, wo es weder Regeln nach Beurteilungen gibt, wo und wir uns ganz lebendig und kreativ fühlen und das Mysterium unseres Lebens erkunden und ausdrücken können. Dies ist ein Workshop für jene, die nach Authentizität suchen und Kreativität zu einem Teil ihres Lebens machen wollen.
 
 

Schöpferisches Gestalten – ein Individuationsprozess

Offene Mal- und Zeichenwerkstatt

Regine Helke
September 2019

In diesem Kreativworkshop geht es um die tiefenpsychologisch fundierte kunsttherapeutische Begleitung des eigenen Weg-Prozesses.
Die Mal- und Zeichenwerkstatt ist offen für Menschen, die Lust und Freude haben, sich mit ihren kreativen Kräften im Bild zum Ausdruck zu bringen.
 
 

Musik für Paare – Hear and Now!

Andreas Gerber und Karin Enz Gerber
September 2019
 
Verliebtheit geht vorbei – Kinder fliegen ein und aus – Musik verbindet!
Musik kann jede Partnerschaft erfrischen, bereichern und vertiefen – sofern Mann und Frau sich in ihre Nähe wagen.
In diesem Workshop geht es um die Balance zwischen Ich und Du, Freiheit und Eingebundensein, Innenhorchen und Begegnung, Kraft und Zartheit, Ausdruck und Zuhören, Grenzsetzung und Verschmelzung, Freude und Ernsthaftigkeit ... durch Körpermusik.
 
 
Aufstellungsarbeit

Wozu bin ich krank? – Aufstellungsarbeit zur seelischen Funktion von Symptomen

Thomas Geßner
August 2019
 
In diesem Workshop geht es um den Zusammenhang von Krankheit, Symptombildungen und unbewusster Liebe. Wir folgen der alten Erfahrung, dass Krankheiten sich nicht nur im unmittelbar sichtbaren Bereich vollziehen. Mithilfe der Aufstellungsarbeit (Familienstellen, Symptomaufstellungen und Weiterentwicklungen) schauen wir darauf, was unsere Krankheitssymptome als Äußerungen der Seele leisten. Sie enthalten in sich selbst die Schwelle zu einem hereindrängenden neuen Bereich unseres Lebens.
 
 

Reise zu dir selbst

Lebensintegrationsprozess und wachstumsorientierte Aufstellungsarbeit

Malte Nelles
August 2019
 
In diesem Workshop arbeiten wir mit dem neuen Aufstellungsverfahren des Lebensintegrationsprozess(LIP). Dabei wird ohne das Anliegen, ein Problem zu lösen, auf das eigene Leben geschaut. Anders als im Familienstellen liegt der Fokus nicht auf der Beziehung zu anderen. Es geht um die Beziehung zu dir selbst.
 
 

Trauma, Illusion und Spiritualität – Aufstellungsarbeit mit traumatischen Erinnerungen

Thomas Geßner
November 2019
 
Aufstellungen haben ihren Antrieb in einer aktuellen inneren Anspannung. Diese Anspannung gehört selten zur Gegenwart. Oft diente sie in der Vergangenheit dem Überleben einer Bedrohung, meist einer vernichtenden Ohnmachtserfahrung. Wie kommt eine innere Anspannung aus der Vergangenheit in unsere Gegenwart? Dies ist eine Leistung des Phänomens Trauma: Es will uns vor weiteren vernichtenden Erfahrungen schützen, indem es die Bedrohung von damals in uns festhält.
 
 

Weil ich euch beide liebe

Familienaufstellungen zum Thema Kinder und Eltern

Barbara Innecken
Dezember 2019
 
Dieser Workshop bietet Müttern und Vätern die Möglichkeit, Lösungen für Schwierigkeiten mit ihren Kindern mithilfe der Aufstellungsarbeit zu suchen. Darüber hinaus ist der Workshop ein Angebot für das Kind in uns, denn in Bezug auf unsere eigenen Eltern bleiben wir alle ein Leben lang Kinder.
 
 

Das Aufstellen der inneren Familie

Carmen Cortés
Januar 2020
 
Unsere Psyche hat eine multiple Natur, jeder kennt die Erfahrung, wie sich in einem je nach den aktuellen Umständen verschiedene Anteile oder Subpersönlichkeiten zu Wort melden, manchmal in starkem Widerstreit, in anderen Momenten auf ein gemeinsames Ziel ausgerichtet.
 
 

Aufstellungsarbeit und Trauma

Peter Bourquin
Juni 2020
 
Dieser Workshop widmet sich dem angemessenen Umgang von persönlichen traumatischen Erfahrungen im Rahmen einer Aufstellung im Gruppensetting. Es braucht vonseiten des Aufstellers spezielle Kenntnisse sowie eine eigene Methodologie der Behandlung, um seinem traumatisierten Klienten wirksam helfen zu können. Beides ist notwendig, um einerseits die Retraumatisierung des Klienten zu vermeiden – die sogar dann geschehen kann, wenn der Therapeut in der gutgemeinten Absicht seine üblichen Methoden anwendet –, und um andererseits wirksam die Wunde der betreffenden Person zum Abheilen zu bringen.
 
 

Trauma, Illusion und Spiritualität – Aufstellungsarbeit mit traumatischen Erinnerungen

Thomas Geßner
Juli 2020
 
Aufstellungen haben ihren Antrieb in einer aktuellen inneren Anspannung. Diese Anspannung gehört selten zur Gegenwart. Oft diente sie in der Vergangenheit dem Überleben einer Bedrohung, meist einer vernichtenden Ohnmachtserfahrung. Wie kommt eine innere Anspannung aus der Vergangenheit in unsere Gegenwart? Dies ist eine Leistung des Phänomens Trauma: Es will uns vor weiteren vernichtenden Erfahrungen schützen, indem es die Bedrohung von damals in uns festhält.
 
Facebook RSS Newsletter weiterempfehlen