Online Seminare

Das erste Online-Seminar der ZIST Akademie für Psychotherapie als Video-Konferenz mit Arno Remmers

Die aktuelle Corona-Krise hat neben der Schließung des Seminarbetriebs in ZIST auch zu Einschränkungen für die Akademie geführt.

Glücklicherweise mussten nicht alle Seminare abgesagt werden, sondern konnten teilweise als Online-Konferenz durchgeführt werden. Für uns in ZIST sowie für die meisten Dozentinnen und Dozenten wie auch für einige PiA war das eine neue Erfahrung.

Nach einigen Zweifeln und technischen Hürden zogen wir erleichtert und zufrieden die Bilanz:

„Es ist natürlich nicht das Gleiche wie ein persönliches Beisammensein in ZIST, aber es hat doch ganz schön gut geklappt!“


 

Hier sind einige Stimmen der PiA, die am ersten Online Seminar mit Arno Remmers teilgenommen haben:

„Ich fand es hat echt sehr gut geklappt. Inhaltlich wie auch gruppendynamisch. Inhaltlich sehr reichhaltig und gruppendynamisch sehr nah. Arno hat es fachlich wie technisch echt genial hinbekommen. Danke ans gesamte ZIST Team für diese tolle Lösung!!!!!!!“

„Das Seminar war entgegen der Bedenken doch ziemlich intensiv. Mithilfe der zuverlässigen Technik im Hintergrund gelang es, die Gruppenstimmung und die Verbundenheit innerhalb der Gruppe gut einzufangen und zu spüren. Durch Kleingruppenarbeit in separaten Konferenzräumen war für Abwechslung und auch persönlicheren Austausch gesorgt. Alles in allem ist das Format gerade für theorielastigere Workshops gut geeignet.“

„Ich war zunächst, wie einige andere aus unserer Gruppe auch, sehr skeptisch, bei der Vorstellung, einen ZIST-Workshop online zu machen. Die schöne Umgebung, das gute Essen und vor allem das Zusammensein in der Gruppe ist doch die halbe Miete der Workshops! Aber der Dozent erklärte sich bereit, es zu versuchen und aufgrund mangelnder Alternativen und der Relevanz des Themas zu diesem Zeitpunkt in der Ausbildung entschieden wir uns dafür. Und ich glaube ich kann sagen ,wir waren alle positiv überrascht! Es war tatsächlich interessant, lehrreich, interaktiv und persönlich. Das eher theoretische Thema ließ sich gut online vermitteln, wir konnten in Kleingruppen an Fällen arbeiten und sogar ein paar Übungen miteinander machen. Es erforderte allerdings deutlich mehr Konzentration, so lange am PC zu arbeiten, sodass viele von uns Abends recht erschöpft waren… Dafür entstanden auch neue Ideen, z.B. Intervisionsgruppen online zu organisieren, trotz dessen, dass wir so weit voneinander entfernt wohnen. Das Thema „ZIST und Partner*innen“, bzw. welche Auswirkungen die Ausbildung auf Beziehungen haben kann, wurde umso präsenter, da der Workshop in den Wohnzimmern der Teilnehmenden stattfand, woraus fruchtbare Ideen entstanden. Wir waren uns am Ende zwar alle einig, dass wir uns schon sehr darauf freuen, wenn Seminare wieder vor Ort stattfinden können, aber in der jetzigen Situation war es tatsächlich eine gute Lösung!“

 

 

 

Diesen Beitrag teilen
Share This