Der lange Schatten des Traumas

 

Folge 36 des Podcasts „Rätsel des Unbewussten“ (09/2019)

»Das Vergangene ist nicht tot; es ist nicht einmal vergangen.« (William Faulkner) – Für kaum ein anderes psychisches Phänomen trifft dieser Satz so zu wie für transgenerationale Traumata. Oftmals liegt der Ursprung psychischen Leidens nicht nur in der eigenen Lebensgeschichte, sondern Generationen zurück. Insbesondere Traumata werfen einen langen Schatten auf die Familiengeschichte.

 

Hier können Sie den Beitrag hören und herunterladen.

 

© Rätsel des Unbewußten – Ein Podcast zu Psychoanalyse und Psychotherapie
https://psychoanalyse.podigee.io/


 

Mithilfe der Aufstellungsarbeit lassen sich innerfamiliäre Verstrickungen transgenerationale Traumata sichtbar und erlebbar machen.

 

Fortbildungen und Selbsterfahrungs-Workshops in ZIST zum Kontext der Aufstellungsarbeit.

 

 

Diesen Beitrag teilen
Share This