Layne Redmond (1952-2013) war eine amerikanische Schlagzeugerin, Rahmentrommel Expertin, Autorin, Lehrerin, Historikerin und Mythologin.

In ihrem Buch When the Drummers Were Women geht sie den Anfängen des Trommelns nach, das ursprünglich eine weibliche Domäne war. Bereits 4300 v. Chr. galten trommelnde Schamaninnen und Priesterinnen als Hüterinnen des spirituellen Lebens.

In diesem Beitrag sehen wir Layne Redmond, die die alte Verbindung von Rhythmus, Spiritualität und der ureigenen weiblichen Kraft wiederherstellt.

 

 


 

Der nach Layne Redmonds Buch When the Drummers Were Women benannte Workshop mit Sabine Bundschu richtet sich an Frauen, die gerne an diese alte Tradition des gemeinsamen Trommelns und Singens anknüpfen und Neues entdecken wollen. Die Rhythmen und Lieder aus verschiedenen Kulturen entfalten einen besonderen Zauber. Das tiefe Eintauchen in den Rhythmus öffnet den Raum der gleichzeitigen Wahrnehmung und ist ein Weg zu sich selbst.

 

When the Drummers Were Women mit Sabine Bundschu.

 

 

Diesen Beitrag teilen
Share This