Lisbeth Marcher Portrait

Lisbeth Marcher

Lisbeth Marcher ist Begründerin des Bodynamic Systems und ehemalige Präsidentin der EABP (European Association of Body Psychotherapy).
Ihre einzigartige Arbeit hat sie seit Beginn der siebziger Jahre in vielen Ländern vorgestellt und in unzähligen Workshops und Trainings weitergegeben.
Eine ihrer besonderen Leistungen besteht darin, dass sie als erste die Rolle, die hypotone Muskeln im Gegensatz zu hypertonen Muskeln in der Körperpanzerung, Charakterstruktur sowie im Verhalten von Menschen spielen, entdeckt hat. Diese Entdeckung war einer der Grundsteine, auf denen sie ihr Modell von Charakterstrukturen entwickelt hat. Später kamen dann das Lesen dieser Strukturen und das Erstellen einer „Bodymap“ hinzu.
In den späten achtziger Jahren entwickelte sie einen körperorientierten Ansatz, um mit Entwicklungstrauma sowie Schock/Traum zu arbeiten.
Neben etlichen Publikationen und Artikeln veröffentlichte sie ein Gesamtwerk über das Bodynamic System – die Körperenzyklopädie.

© Foto: Lisbeth Marcher – Bodynamic International


 

In ZIST können Sie die von Lisbeth Marcher entwickelte Bodynamic Arbeit im Rahmen eines Einführungsworkshops kennenlernen. Darüber hinaus werden weiterführende Bodynamic-Seminare mit unterschiedlichen Schwerpunkten angeboten.

Seminarleiter Michael Rupp ist Bodynamic Therapeut und Supervisior sowie Teil des Trainer Teams von Bodynamics International und leitet Ausbildungsmodule in Deutschland, Portugal und Russland.

Hier finden Sie die aktuellen Bodynamic-Workshops in ZIST.

 

 

Diesen Beitrag teilen
Share This