UTOPIEN FÜR REALISTEN | von Rutger Bregman

 

Die Zeit ist reif für die 15-Stunden-Woche, offene Grenzen und das bedingungslose Grundeinkommen

Immer, aber vor allem in Zeiten wie diesen, sind Visionen gefragt. Wenn wir uns weiterhin nur auf Funktionalität, Dividenden und Co. konzentrieren, unterschätzen wir unsere Möglichkeiten. Wir vernachlässigen so Werte wie Haltung und Würde, wir verpassen, das scheinbar Unmögliche zu denken und zu leben. „Das wahre Problem unserer Zeit ist nicht, dass es uns nicht gut ginge oder dass es uns in Zukunft schlechter gehen könnte. Das wahre Problem ist, dass wir uns nichts Besseres vorstellen können.“ Bregman erläutert, warum das bedingungslose Grundeinkommen eine echte Option ist und inwiefern die 15-Stunden-Woche eine Antwort auf die Digitalisierung der Arbeit sein kann. „Alternativlos“ ist für ihn keine Option, sogar die Armut könnte abgeschafft werden, wie er am Beispiel einer kanadischen Stadt zeigt. Seine Visionen sind inspirierend, überraschend und gut zu lesen.

 

Klappentext:

„Was sind heute die großen Ideen? Historischer Fortschritt basierte fast immer auf utopischen Ideen: Noch vor 100 Jahren hätte niemand für möglich gehalten, dass die Sklaverei abgeschafft oder die Demokratie wirklich existieren würde. Doch wie begegnen wir den Herausforderungen der modernen Arbeitswelt, des Familienlebens, des gesamten globalen Gefüges? Der niederländische Vordenker Rutger Bregman sagt: «Das wahre Problem unserer Zeit ist nicht, dass es uns nicht gut ginge oder dass es uns in Zukunft schlechter gehen könnte. Das wahre Problem ist, dass wir uns nichts Besseres vorstellen können.» Wir müssen es wagen, das Unmögliche zu denken, denn nur so finden wir Lösungen für die Probleme unserer Zeit. Bregman macht deutlich, warum das bedingungslose Grundeinkommen eine echte Option ist und inwiefern die 15-Stunden-Woche eine Antwort auf die Digitalisierung der Arbeit sein kann. «Alternativlos» ist für Bregman keine Option, sogar die Armut kann abgeschafft werden, wie er am Beispiel einer kanadischen Stadt zeigt. Bregmans Visionen sind inspirierend, seine Energie ist mitreißend; er zeigt: Utopien können schneller Realität werden, als wir denken.“

 

Hier finden Sie die Leseprobe von „Utopien für Realisten“.

 

© Rowohlt Verlag | ISBN 978-3-499633003


 

 

Diesen Beitrag teilen
Share This