Steinpilzrisotto mit gebratenen Zucchini- und Tofustäbchen an Prosecco Schaumsauce

Rezept für 6 Personen

 

ZUTATEN:

  • 400 g Vollkornrisotto
  • 100 – 200 g Steinpilze (frisch oder gefroren)
  • 1/4 l trockener Weißwein
  • 30 g Salz
  • Pfeffer aus der Mühle
  • etwas Maisstärke
  • 1 Karotte
  • 1/2 Sellerie
  • 1 Lauchstange
  • 1/2 l geschlagene Sahne
  • 50 g gehobelten Parmesan
  • ein Bund Petersilie
  • 200 ml Prosecco
  • 50 g Butter
  • 200 g Tofu
  • 2 große Zucchini
  • Öl
  • 1 Lorbeerblatt
  • 1 Wachholderbeere
  • 1 kleine Zwiebel
  • 1 Knoblauchzehe

 

ZUBEREITUNG:

Den gewaschenen Risotto etwa zwei Stunden in Wasser einweichen, danach in einem Sieb abgießen.

Steinpilze sorgfältig putzen und in Scheiben schneiden (tiefgekühlte Steinpilze nur antauen lassen).

Die Schlagsahne steif schlagen.

Für die Gemüsebrühe Karotte, Sellerie und Lauch putzen, waschen und klein schneiden. In knapp 2 l kaltem Wasser mit einer Prise Salz, dem Lorbeerblatt und der Wachholderbeere aufkochen, einen Schuss Weißwein dazugeben und circa 1,5 Std. köcheln lassen und abseihen.

Die gewaschenen Zucchini sowie den Tofu in etwa 2 cm lange und 1/2 cm breite Stücke schneiden.

Den trockenen Risotto mit Butter und kleingewürfelter Zwiebel langsam im Töpfchen goldbraun anbraten. Nach circa vier Minuten mit 100 ml Weißwein ablöschen, mit circa 400 ml Gemüsebrühe auffüllen und unter öfterem Umrühren eine halbe Stunde köcheln lassen.

Den bissfest gegarten Risotto mit gehackter Petersilie, Parmesanhobel und der Hälfte der Schlagsahne vermengen.

Währenddessen die restliche Brühe zum Kochen bringen und mit Maisstärke andicken, mit Prosecco und der restlichen Schlagsahne abschmecken.

Die Steinpilze in einer Pfanne mit etwas Öl goldbraun braten und mit etwas Knoblauch, Salz und Pfeffer würzen und in den halbfertigen Risotto zugeben.

Zucchini und Tofu mit etwas Öl braten und mit Salz und Pfeffer nach Belieben abschmecken.

 

Hier können Sie das Rezept herunterladen.

Guten Appetit!

 


 

Diesen Beitrag teilen
Share This