Befreiung von Scham und Schuld - NARM

 

Alte Überlebensstrategien auflösen und Lebenskraft gewinnen – Das Neuroaffektive Beziehungsmodell (NARM)

„Wir sind nicht mit Scham und Schuld geboren.“
Scham und Schuld sind tiefsitzende, oftmals unbewusste Empfindungen, die das Lebensgefühl nachhaltig beeinflussen. Der renommierte Psychotherapeut und Begründer des NARM™- Ansatzes Laurence Heller und die Therapeutin Angelika Doerne erläutern die vielfältigen Erscheinungsformen und Folgen dieser negativen Selbstwahrnehmungen. Sie zeigen deren Entstehung anhand acht exemplarischer Charaktere auf und eröffnen Wege zur Befreiung und Heilung. Dabei spielt das gesamte persönliche Erleben eine wichtige Rolle: Durch tiefes Verstehen, Annehmen der eigenen Gefühle und Bedürfnisse sowie Mitgefühl mit sich selbst können fest verwurzelte Scham und Schuld gelockert werden. Dann können sich Lebenskraft, Freude, Liebesfähigkeit und Zufriedenheit entfalten! In diesem grundlegenden Werk zum NARM-Ansatz liefern Heller und Doerne dem Leser anschaulich Wege und Prinzipien, um sich dauerhaft von Scham und Schuld zu befreien und sich selbst neu zu finden.

(Aus der Buchbeschreibung des Verlages)

 

Eine Leseprobe des Buches finden Sie hier.

 

© Kösel Verlag, ISBN 978-3-466-34715-5, Erscheinungsdatum: 12.10.2020


 

Hier finden Sie die aktuellen NARM Workshops mit Laurence Heller in ZIST.

 

 

Diesen Beitrag teilen
Share This