Wir trauern um Wolf Büntig

Wir sind sehr traurig und gleichzeitig sehr dankbar für die Zeit, die wir mit Wolf verbringen durften.

Für die herzlichen Worte, die uns erreichen, für Ihre Anteilnahme haben wir ein Onlinekondolenzbuch bereitgestellt.

Damit möchten wir einen Raum schaffen, um Erinnerungen, gute Gedanken und Wünsche gemeinsam mit anderen Trauernden und Wegbegleitern Wolfs zu teilen und auch, um es in Gedenken an Wolf bei uns zu bewahren und für Wolfs Familie aufzubereiten.

Die Beerdigung von Wolf Büntig wird im engeren Familienkreis stattfinden. Die Familie bittet auch darum, von persönlichen Beileidsbekundungen an die Familie abzusehen. Für Ihre Kondolenz steht das Onlinekondolenzbuch zur Verfügung.

Da das persönliche Abschiednehmen in den meisten Fällen nicht möglich ist, möchten wir Wolf gemeinsam in einer Trauerstunde am Donnerstag, den 19.8.2021, um 19.00 Uhr, gedenken.

Jeder für sich in der Weise, die für ihn naheliegend ist: Betend, meditierend oder singend. Jeder für sich von daheim oder in der Natur und dennoch in dieser Stunde verbunden, gedenken wir unserem lieben Wegbegleiter, Freund, Chef, Impulsgeber – Wolf Büntig.

In tiefer Trauer und Verbundenheit
Ihr ZIST Team

We mourn for Wolf Büntig

We are very sad and at the same time we are very grateful for the time we were allowed to spend with Wolf.

For the cordial words that reach us, for your sympathy and wishes, we have provided an online book of condolences. We want to create a space to share memories, good thoughts and wishes together with other mournerspeers and companions of Wolf.

We would like to to keep it with us in memory of Wolf and prepare it for Wolf’s family.

The funeral of Wolf Büntig will take place in a close family circle. The family also asks that you refrain from expressing personal condolences to the family. For your condolence, the online condolence book is available.
As a personal farewell is not possible in most cases, we would like to commemorate Wolf together in hour of hour of commemoration on Thursday, August 19, 2021, at 7 p.m.

Each in his own way, in the way that is obvious to him: praying, meditating or singing. Everyone forhimself from home or in nature and yet united in this hour, we remember our beloved companion, friend, boss, inspiration – Wolf Büntig.

In deep sorrow and connectedness
Your ZIST-Team

Kondolenzbuch für Wolf Büntig

 

Ihr Eintrag

 
 
 
 
Wir behalten uns vor, den Eintrag erst nach einer Prüfung zu veröffentlichen.
338 Einträge
Claudia Pölsterl schrieb am 17. August 2021 um 23:01
Lieber Wolf,
alles immer gut gemacht.
Ich wünsche Deiner Seele nur das Beste.

Als ich mit 34 Jahren das erste Mal Brustkrebs hatte, es war die Hölle. Du hast mir mit Deinen Broschüren absolut aus der Seele gesprochen und es war für mich damals die Rettung.

Ich bin Dir zwei Male persönlich begegnet, das zweite Mal vor 4 Jahren. Mir war damals schon klar, dass Du nicht ewig lebst und ich wollte nochmal ein Seminar mit Dir machen.

Es freut mich, Dich getroffen zu haben.
Toni schrieb am 17. August 2021 um 22:43
Über dich bin ich zu mir gekommen - vielen Dank lieber Wolf….
Birgit Blum-Stein schrieb am 17. August 2021 um 22:41
Lieber Wolf,
ich bin dankbar, dass ich dir begegnen durfte. Alles, was ich bei dir und im ZIST gelernt habe und erfahren durfte hat mich in meiner persönlichen Entwicklung so viel weiter gebracht. Das Original wieder zu entdecken und leben zu dürfen ist wunderschön. TAUSEND DANK und alles Gute auf deiner letzten Reise.
Janet schrieb am 17. August 2021 um 22:32
The embodied journey ends and the mystery continues. Much love to you Gertraud in this next chapter of.…
Janet
Marion schrieb am 17. August 2021 um 22:16
Lieber Wolf,
In Dankbarkeit blicke ich auf alle Begegnungen zurück, die ich mit Dir erleben durfte.
Meine Mutter erzählte mir, dass ich als kleines Mädchen unbedingt auf Deinem Schoss sitzen wollte, als Du einmal bei uns zu Besuch warst. Es war ihr sehr peinlich. Heute weiss ich, dass es Deine Präsenz war, die mich damals angezogen hatte.
Einige Jahrzehnte später kam ich oft ins ZIST, wieder angezogen von Deiner Präsenz, und dann auch Deinem Wissen, Deiner Erfahrung, Deiner Intuition, Deiner Weisheit, Deinem meisterhaften Umgang mit der Sprache, den ich so sehr genossen habe.
Zuletzt habe ich Dich in Velthoven respektvoll gegrüsst, und mich gefreut, mit Dir auf dem selben Weg unterwegs zu sein.
Und jetzt hat Deine Seele Deinen Körper verlassen.
Meine Dankbarkeit gilt dem Licht, das Du schon immer warst und noch immer bist.
Ich wünsche Dir einen guten Übergang.
Marion
The Staff at SE International schrieb am 17. August 2021 um 22:14
We are very sad to hear of Wolf's passing and we know he will be dearly missed. We are deeply grateful for his years of service to the SE community and the legacy that he has left behind at ZIST, and we send our sincere condolences to his family, friends and colleagues.
Anke Hartmann-Ijewski schrieb am 17. August 2021 um 22:04
Lieber Wolf,

Du warst ein wichtiger anderer für mich. Ich erlebt, wie Suchende sich in der Stille zwischen Deinen pointierten Worten entdeckten. Leidende liebtest Du mit unermüdlicher Geduld gesund. Die dafür notwendige Geborgenheit webte Deine tiefe, warme Stimme. Langsam und ruhig tauche dann im Fühlen Unerhörtes auf, während die Stille im Raum an Dichte gewann. Mit Deiner Präsenz hieltest Du den Raum. Egal was sich zeigte. Spirituelles verband sich mit Alltäglichem zu einer berührenden Einheit. Einfach. Oft poetisch. Manchmal urkomisch, aber auch brutal erschreckendes trat zu Tage. Alles durfte dasein. Sich integrieren.

Dein Dich teilen mit tausenden von Menschen hinterläßt einen Reichtum, der hier spürbar wird.

Du warst mein Vorbild, dann Lehrer, zuletzt bisweilen väterlicher Freund. Nichts von dem was Du mir gabst habe ich verdient. Ich bin Dir so dankbar. Noch überlagert der Schmerz die Dankbarkeit. Lebe wohl Du schöne Seele. Walk in Beauty.

In tiefer Verbundenheit Anke

Liebe Gertraud,
Dir, Wolf's Lieben und dem gesamten Zist-Team sende ich mein herzliches Beileid.
Brigitte Schneller-Reindell schrieb am 17. August 2021 um 21:22
Lieber Wolf,
die Nachricht von deinem Tod hat mich erschüttert, obwohl es dir bei deinem Besuch letztes Jahr nicht besonders gut ging und ich besorgt war.
Seit den Anfängen von ZIST, als ich als junge Kollegin deine Kurse kam, habe ich dich verehrt und geliebt,
habe ich viel von deiner klaren therapeutischen Haltung und deinem tiefsinnigen frechen, aber nie verletzendem Die-Dinge-auf-den-Punkt-bringen gelernt und dich auch ganz persönlich erfahren.
Das, was dich ausmacht, ist unvergänglich, und bleibt in vielen Herzen. Habe es gut, da wo du jetzt bist.
Herr Albert Kehrer schrieb am 17. August 2021 um 20:33
Lieber Wolf,
was für ein Geschenk, dass ich von Dir lernen durfte. Deine Grundgüte, die Unerschrockenheit, diese Interesse am Menschen und die Überzeugung vom Guten im Menschen, von Dir waren und sind enorm beeindruckend und haben mich geprägt.
Du hast in mir Spuren hinterlassen, die mich in meiner Arbeit geprägt haben.
Ich bin tief berührt und unendlich traurig, dass Du von uns gegangen bist und wünsche Dir -wo auch immer Du jetzt bist- alles erdenklich Gute!.
Doris Rothenbacher schrieb am 17. August 2021 um 20:25
Lieber Wolf!

DANKE
...dass Du Taketina so die Treue gehalten hast und mir/uns Taketinistas so vertrauensvoll im Rücken standest, dass wir frei und gestärkt unsere Arbeit tun konnten...
... dass ich so gleichzeitig Deine Arbeit kennenlernen und mit Dir arbeiten durfte
... dass Du diesen wundervollen Ort ZIST geschaffen hast als Ort von Wachstum und Heilung
... für Deine einzigartige Mischung aus Menschenliebe, Interesse, Humor, Respekt, Frechheit, Berührbarkeit und Provokation.
Durch Dich habe ich zum ersten Mal die Wirkung von kollektiven Kriegstraumen verstanden.
Ich sehe Dich, wie Du nach jedem Workshop im Kreis herumgegangen bist und Dich von Jedem mit Handschlag verabschiedet hast. Und wie Du bei einem Glas Wein mit blitzenden Augen von Deinen Aufführungen mit Deinem Chor gesprochen hast.

DANKE für alles!

Dance me to the end of love.....
Olivia Hoppe schrieb am 17. August 2021 um 20:16
Lieber Wolf,

ich konnte Dich kennenlernen im Rahmen einer mehrtägigen Fortbildung vor gut zwei Jahren, Dir wieder begegnen vor kurzem erst im schönen ZIST-Garten.

In Erinnerung behalten werde ich Dich eigensinnig, herzlich, stur, ehrlich, geradeheraus und direkt, mit weitem Blick und einem verschmitzten Schmunzeln im Gesicht, den Menschen liebevoll zugewandt, staunend auch und immer wieder ausgerichtet auf das, was hinter oder unter aller Identifikation uns innewohnt, auf das Sein, mit dem Du Dich nun ganz verbinden darfst.

Persönlich und beruflich bleibst Du mir große Bereicherung.
Schön, dass ich Dir begegnen durfte. Danke.

Jetzt wünsche ich Dir eine gesegnete letzte Reise …


Liebe Familie Büntig, liebes ZIST-Team,

meine herzliche Anteilnahme für Sie und Euch. Möget Ihr Euch innerlich mitgetragen wissen in dieser Zeit.

Olivia Hoppe
Michael Schrader schrieb am 17. August 2021 um 20:05
Möge sein Geist und seine Seele weiter wirken.
Ich bin voller Dankbarkeit für den einen Kurs, den ich bei Wolf gemacht habe vor vielen Jahren. Noch heute sind die Themen mir präsent und begleiten mein Leben. Viele Dinge , die er ansprach und mir noch nicht bewusst waren, haben sich im Nachhinein als das herausgestellt, was Wolf aussprach. Vielen Dank Dir Wolf und gute Reise.
Sigrid Meske schrieb am 17. August 2021 um 19:50
Liebe Gertraud, mein herzliches Beileid. Die Seelen leben weiter auf einer anderen Ebene. Auch meine Karin musste ich vor einigen Jahren verabschieden.
Alles alles Gute, Siglia
Gomes Silva schrieb am 17. August 2021 um 19:28
Wolf will always be present in my heart for his generosity and welcome to me as a person and as a SE ( Somatic Experiencing®) teacher in his Institute. I am deeply grateful for his contributions to Human Development.
His journey on this Earth plane was Extraordinary.
Congratulations dear Wolf!
I wish you Light, Peace and Love in your return to the Heavenly Garden.
I wish your family the Light of conformation in their hearts.
Sonia Gomes.
Emilia Fromm schrieb am 17. August 2021 um 19:17
Unendlich traurig bin ich über diese unerwartete Nachricht von Wolf Büntigs Tod. Eine grosse Persönlichkeit ist nicht mehr.
Seit 1984 bin ich immer wieder nach ZIST gefahren und habe meistens Kurse bei ihm und Gertraud besucht. Stets war ich beeindruckt von seiner Präsenz, von seiner Liebe zu den Mitmenschen, von seiner Autorität, mochte seinen Humor, seine Geschichten, um etwas anschaulich zu machen, schätzte, wie er den Kursteilnehmenden Beachtung schenkte. ZIST ist mir so etwas wie Heimat geworden, wo ich gedanklich oft zurückkehre, wenn es im Alltag nicht so gut geht. Im Gespräch bleiben mit Wolf Büntig, auch wenn er nicht mehr da ist, wo er war!
Dir, liebe Gertraud, und allen Familienangehörigen spreche ich mein herzliches Beileid aus.
Emilia Fromm, Malans CH
Sabine Trautmann-Voigt schrieb am 17. August 2021 um 19:05
Wolf Büntig war ein ganzheitlich gebildeter Mensch, ein Institutsleiter mit Herz und Inbrunst und bis zum Schluss voller Ideen und Tatkraft. Ich habe ihn bewundert für seine innovative Kraft und seine Aktivitäten über viele Jahre hinweg im Rahmen unserer berufspolitischen Aufgaben in der DFT. Wir verlieren einen kollegialen Freund und einen erfahrenen Mitstreiter für die integrative Tiefenpsychologie. Unsere Anteilnahme gilt seiner Familie, seinen Freunden und KollegInnen im ZIST.
Für die KBAP in Bonn: Sabine Trautmann-Voigt und Bernd Voigt ( Insitutsleitung)
Louis Dell schrieb am 17. August 2021 um 19:02
Dear Wolf,
You are on a journey to a new space, a new dimension.
I will miss you, my well-beloved fellow traveler.
I will include you in my meditations. My condoleances to all your loved ones.
Perhaps it is a comfort for all of us that we have been able to enjoy a great personality and a rock for so long.
I will remember you as a kind and generous soul, with humor and love for all.
Me your light shine on.

Love Louis Dell
Monika Tkocz-Prielmeier schrieb am 17. August 2021 um 18:15
Mein erster Kontakt zu Wolf war am Telefon, als ich um Unterstützung bat. Er hörte sich mein Anliegen an und meinte: "Da wüßte ich jemanden."
Persönliche Begegnungen folgten erst später....
Seit dieser Zeit veränderte sich vieles......
Beim Gedanken Wolf nicht mehr im Zist zu begegnen spüre ich Trauer.., gestern im Zist während der TaKeTiNa- Reise ......und auch vor 3 Wochen, als ich meinte Wolf im Zist zu sehen...es war die Seele...
Gleichzeitig nehme ich auch die Freude und die Wärme in meinem Herzen wahr, wenn ich an an die vielen Begegnungen in der Gruppe mit Wolf denke, die mich bereicherten, berührten, versöhnten....

Danke für das Vergangene
und eine wunderbare Reise

wünscht Dir von Herzen Monika

Seiner Familie schicke ich mein Mitgefühl und Anteilnahme in dieser Zeit der Trauer.
Peter Bach schrieb am 17. August 2021 um 18:03
Lieber Wolf,

Dich und die Worte von Dir:

"...im Grunde Deines Wesens bist Du unverletzlich."

habe und werde ich nicht vergessen.
Franz Hendlmeier schrieb am 17. August 2021 um 17:52
Lieber, geschätzter Wolf,
ich bin sehr traurig. Ist es wirklich wahr? Es gibt wenige Menschen, sehr wenige, die mein Leben so stark beeinflusst haben wie du. Wir sind uns oft begegnet, ich habe viele Stunden in deiner Gegenwart erlebt. Ich bin so dankbar. Ich bin dir so verbunden, ich bin dir so zugeneigt. Ich habe dir das auch gesagt, immerhin.
Dein Franz
aus Augsburg
Uta Günther, Nürnberg schrieb am 17. August 2021 um 17:43
Das letzte mal "traf" und sah ich Wolf Büntig bei unserem Zist-Zoom-Dozent*innen_Treffen am 8.07. ... so werde ich ihn in Erinnerung behalten - präsent, offen und interessiert mit einem kleinen humorvollen Schalk im Blick, wie ein zugewandter Gastgeber...
Er hat für mich mit ZIST etwas wunderbares hinterlassen und wird an diesem Ort und in vielen Spuren, die er im Außen und im Inneren von vielen Menschen und der Psychotherapielandschaft hinterlassen hat weiterleben und wirken... Ich bin dankbar, ihm begegnet zu sein ... Möge Seine Seele von guten bergenden Kräften beschützt und geführt Ihren Weg finden !
Volker Rongen-Telscher schrieb am 17. August 2021 um 17:34
Noch heute profitiere ich täglich beruflich wie privat davon, das Wolf Büntig
vor etlichen Jahren die Hypnotherapie-Ausbildung zu ZIST geholt hat
Vielen Dank dafür und alles Gute.
Nikolaus Maurer schrieb am 17. August 2021 um 17:23
Lieber Wolf,
die Nachricht von Deinem Tod ließ mich in einer momentanen Schockstarre verharren.
Nachdem ich anfing zu begreifen, dass es Dich nicht mehr geben soll, folgten tief empfundener Trennungsschmerz und Tränen.
Ich schätze, wie für viele, wurdest Du in meiner dreijährigen Ausbildung bei Dir, zur projizierten Vaterfigur, die mir zuhörte, mich verstand, und wie kein anderer, auf Deine ganz eigene Weise wusstest Du aus diesem Verständnis Veränderungen in meinem Leben einzuleiten.
Tatsächlich warst Du auch noch der gleiche Jahrgang wie mein echter Vater, ihr hattet das gleiche Sternzeichen, ja ihr hattet beide sogar eine ähnliche körperliche Größe und eine ähnliche physische Erscheinung.
Bevor dieser im Januar 2009 an Krebs verstarb, kam ich mit ihm bei Dir vorbei. Es brauchte nur eine einzige Sitzung, um ihm einen würdevollen letzten Weg zu ermöglichen. Nicht zuletzt mit einem Brief von Dir an seinen Hausarzt, der nachträglich wie ausgewechselt erschien.
Dein Verlust tut nicht weniger weh als seiner.
In tiefer Verbundenheit wünsche ich Dir alles Gute auf Deinem jetzigen Weg,
Nikolaus
Sandra Ernst schrieb am 17. August 2021 um 17:22
So viele kluge Worte, interessante Gedanken und wertvolle Beiträge von Wolf Büntig. Sie bleiben alle hier und tragen zu meinem persönlichen Wachstum bei. Danke, dafür! Leider habe ich ihn persönlich nie kennengelernt. Aber irgendwie doch.
Doris Vogt schrieb am 17. August 2021 um 17:18
Meine herzliche Anteilnahme an die Hinterbliebenen, denen ich viel Kraft wünsche. Ich durfte Hr. Bünting persönlich in einem Vortrag in Murnau erleben und kurz im ZIST die Hand schütteln. Das ZIST empfinde ich als wunderschönen Ort an dem ich mir vorstellen könnte zu arbeiten. Ich glaube, daß Hr. Bünting ein wertvolles Erbe und eine große Lücke hinterlässt.
Jutta Helbig Demirsoy schrieb am 17. August 2021 um 17:09
Lieber Wolf, eine traurige Nachricht. Zist ohne dich ist mir schwer vorstellbar. Unserer ersten Begegnung in den 70 er Jahren folgten etliche andere, teils mehrere Wochen lang. Von dir habe ich viele Impulse für mein Leben, privat wie auch als Lehrerin bekommen. Deine zutiefst menschliche Art, dein großes Herz, deine warme Stimme, dein Humor, die wundervollen Nasrudin Geschichten alles hat Spuren in meinem Leben hinterlassen und mich bereichert. Dafür danke ich dir aus tiefem Herzen. Ich halte dich in guter Erinnerung und ehre dich. Für deinen weiteren Weg alles Gute. Jutta
Edith Püschel schrieb am 17. August 2021 um 16:48
Eine sehr traurige Nachricht! Meine herzliche Anteilnahme gilt seiner Familie und seinem Freundeskreis.
Wolf Büntig war beeindruckend in seinem Wissen, seinem Können, seiner Großzügigkeit und dem unermüdlichen Engagement für eine humanistische Psychotherapie,
Dorothee Oelrich schrieb am 17. August 2021 um 16:40
Ich bin traurig, Wolf Büntig nicht mehr persönlich kennengelernt zu haben. Hatte mich nach Anschauen eines Interviews mit ihm sehr hingezogen gefühlt und mich für das Seminar „Phönix aus der Asche“ angemeldet - um ihn persönlich zu erleben. Leider wurde daraus corona-bedingt nichts mehr. Mach es gut, lieber Wolf!
Birgit Hollack schrieb am 17. August 2021 um 16:39
Ich durfte Wolf während einer Panchakarmkur in Kassel kennenlernen. Wir hatten schöne Begegnungen. Zist und Wolf waren mir jedoch vorher schon ein "Begriff".
Liebe Familie, ich wünsche Kraft und gute Energien und eine Zeit mit berührenden Begegnungen.
Herzlichst Birgit
Klaus Balke schrieb am 17. August 2021 um 16:28
Lieber Wolf,
ich bin traurg. Du bist nicht mehr da. Unsere Begegnungen aber werden bleiben. Dein scharfer Blick, Dein Lächeln, Deine Einsichen und Einwürfe. Du hast mir viel gegeben und dafür bin ich Dir sehr dankbar.
Dir, liebe Gertrud und an allen Angehörigen und dem ZIST-Team mein herzliches Beileid.
Dr. Martin Gartner / Innsbruck schrieb am 17. August 2021 um 16:12
Lieber Wolf,
niemals werde ich vergessen , wie Du mich damals als jungen Kollegen vor 30
Jahren am Telefon begleitet und unterstützt hast, eine Klientin aus einem psychogenen Dämmerzustand herauszuführen.....
Ich verneige mich vor Dir in großer Dankbarkeit und voller Respekt vor Deinem Lebenswerk und Deiner übergroßen Menschenliebe.
Mögen die Worte aus dem Nachlass von Antoine de Saint Exupéry, uns alle, ein wenig trösten: „ Wenn ihr dahin kommt, wohin ich gegangen bin, werdet ihr Euch fragen, warum ihr geweint habt“.
In Verbundenheit und Mitgefühl
Martin Gartner
Sybille Meyer- Ottens schrieb am 17. August 2021 um 16:10
Seit ich Wolf bei Silvia Ostertag kennen lernen konnte, seine wunderbare Arbeit in Einzelstunden und Gruppen Arbeit, sein bezaubernder Ernst in allem Humor, ein Satz den er mir sagte" Wie machst Du es, andere für Dich arbeiten zu lassen?" traf und wirkte in mir wie ein Pfeil , wie ein Licht. Es gelang, es in mir herauszufinden, Welches Staunen, welcher Ernst, welcher Mut da heraus gewachsen ist! Wie sehr dankbar bin ich für das und für die wunderbare Arbeit mit ihm in Seeg auch mit Peter Ferner. Mein Herz stand einen Moment ganz sanft still, als ich von seinem Tod las. So sehr nah , Sybille ,von Herzen mit allen um ihn her, in inniger Verbundenheit, Dank so sehr. Trauer ebenso. Liebe!!!!!!
Martin Muntwyler schrieb am 17. August 2021 um 15:15
Lieber Wolf
ich bin einer von vielen dieser unüberschaubaren Reihe von Menschen, die Du auf den Weg gebracht hast. Ich bin traurig und vermisse Dich jetzt schon. Und ich erinnere mich an Dein Bild vom Werden und Vergehen – wie wir uns letztlich vom Strom ins Meer ergiessen, den ganzen Weg von der Quelle her. Und so begleitet mich eine Fülle Deiner Bilder, Deines segensreichen Wirkens und Deiner Menschlichkeit in meinem Leben. Danke.
Ellis Huber schrieb am 17. August 2021 um 15:06
Lieber Wolf,
Du hast der Gesundheitsbewegung viel gegeben und Du warst uns immer ein Vorbild und eine orientierende Persönlichkeit. Dein Mut und Deine Impulse haben ermuntert und geleitet. Wir danken Dir von Herzen und trauern nun mit allen Menschen, die an Dir und mit Dir gewachsen sind. Ich bin dankbar, dass ich Dir begegnen durfte. Du wirst in unseren Herzen bleiben und wir bemühen uns weiter, die Welt immer etwas menschlicher zu gestalten.
Ellis
Renate Steck schrieb am 17. August 2021 um 14:41
Liebe Angehörige,
es ist traurig, mit Wolf Büntig einen (gast-)freundlichen, offenen und inspirierenden Kollegen zu verlieren. Herzliches Beileid
Renate Steck
Heike Plünnecke schrieb am 17. August 2021 um 14:33
Lieber Wolf,
nun ist meine Ausbildung bei dir schon wieder elf Jahre her und es gab viele Lehrer und Lehrerinnen nach dir, doch kaum einen solchen Weichensteller wie dich. Noch immer klingt mir deine sonore Stimme im Ohr. Du warst Lehrer, Vorbild, Reibungsfläche und vieles mehr. Ich danke dir von ganzem Herzen für die vielen neuen Perspektiven, Einsichten und Erkenntnisse, die ich durch dich erfahren durfte.
Karin Uebel schrieb am 17. August 2021 um 14:32
Lieber Wolf,
Ich habe den wunderschönen Platz ZIST, den Du ins Leben gerufen hast, einmal kennengelernt und war beeindruckt von der Stille und Schlichtheit, die er ausstrahlt.
Ich werde Deine Präsenz, Deine Aufrichtigkeit und Deinen Humor in unserem Ridhwan Feld vermissen.
Alles gute für Deine weitere Reise...

Dir, Gertraud schicke ich Liebe.
Malte Nelles schrieb am 17. August 2021 um 14:23
Mit Wolf Büntig ist einer der großen Psychotherapeuten Deutschlands gegangen. Ich habe ihn persönlich nicht mehr kennengelernt, als aus unseren kurzen Gesprächen auf dem Hof oder beim Mittagessen in Zist.

Es tut gut zu wissen, dass du bis zu deinem Lebensende gemacht hast, was du geliebt hast. Ich und viele andere werden dich vermissen, wenn sie in Zist über den Hof schlendern.

Du wirst vielen Menschen fehlen.
Stijntje Schreurs schrieb am 17. August 2021 um 14:18
Dear Wolf and loved ones,
We've traveled for many years in the Ridhwan, sometimes we met, sometimes we just were part of the same space. I feel for you and your loved ones, that you're on your journey now to a new space. I wish you a wonderful journey, will include you in my meditations and my condoleances to the people that have to miss you.
Love Stijn
Christine Huss-Doliana schrieb am 17. August 2021 um 14:07
Lieber Wolf,
ich danke Dir von ganzem Herzen für die vielen, vielen inspirierenden wertvollen Impulse, die Du in mein Leben gebracht hast.
Als Studentin und Deine Sekretärin beim Schreiben Deiner ZIST-Vorträge .Anfang der 80er Jahre
Du, gerade zurückgekommen aus Deiner Hypnose-Ausbildung gabst mir durch eine Übung mit mir eine Vorausschau auf mein ganzes Leben,
wie wunderbar!
Du gabst mir erste tiefgreifende Berührung mit dem Familienstellen und Bert Hellinger.
Und Dein Werk ZIST war mir immer wieder ein Ort der Transformation.
Es wurde mir ein Vorbild im Kleinen, das wir in der Toskana geschaffen haben.
Lieber Wolf,
leider konnte ich Dich im letzten Jahr nicht mehr in ZIST sehen und treffen, Dir ein gutes Fläschchen Morellino vorbeibringen.
So stoße ich im Gedenken an Dich und Deine Lieben an.
In Dankbarkeit, in Liebe und wünsche Dir alles Gute für Deine weitere Reise,
Christine
Silke Keil schrieb am 17. August 2021 um 14:02
Du wirst fehlen, Wolf, als Mensch mit großer Empathie und als weiser Lehrer auf dem Weg zur Wahrhaftigkeit. Das Sterben beschriebst Du als einen der schönsten und intensivsten Momente, in dem viele von uns das hart verteidigte Selbstbild loslassen und zum wahren Sein zurückfinden. Du wirst als wunderbares Wesen für immer in meinem Herzen weiterleben.
Barbara Zürn schrieb am 17. August 2021 um 14:00
Lieber Wolf,
Deine Worte und Geschichten sind mir bis heute wertvolle Begleiter!
Danke dafür und für alles, was ich mit Dir erfahren und lernen durfte!
Barbara
Margitta schrieb am 17. August 2021 um 13:58
Ich habe so ein Herz, in dem Wolf Büntig ein warmes Zuhause gefunden hat.
Elke Lorenz schrieb am 17. August 2021 um 13:56
Lieber Wolf,
Danke für Dein Wirken, Deinen Mut und Dein Engagement. Du hast so viele Menschen auf ihrem Weg begleitet und ich bin dankbar, dass ich eine davon sein durfte ganz zu Beginn meines inneren Wachsens. Dir dann in der Ridhwan Arbeit wieder zu begegnen war wunderbar!
Alles Gute für Deine weitere Reise!
Meine Anteilnahme gilt allen Angehörigen und viel Liebe schicke ich Dir, Gertraud!

Elke
Klaus Samwer schrieb am 17. August 2021 um 13:56
Sehr geehrte Angehörige von Wolf Büntig,

Mit großer Betroffenheit und Bestürzung habe ich die Nachricht vom Tod Wolf Büntig erhalten. Ich spreche Ihnen zu diesem schweren Verlust – auch wenn wir uns nicht persönlich kennen – meine aufrichtige Anteilnahme und mein herzliches Beileid aus.

Wolf Büntig habe ich in vier Seminaren vor über 30 Jahren persönlich als Seminarleiter kennen – und schätzen gelernt. Für mich sind seine Verhaltensweisen und seine Empfehlungen, die Dinge und das Leben zu gestalten und zu betrachten, unvergesslich geblieben und auch heute noch Richtschnur für mein Leben im persönlichen und sozialen Bereich. Ich versuche, diese wertvollen Erfahrungen auch in meinem persönlichen Umfeld weiterzugeben. Ich bin Wolf Büntig zu großer Dankbarkeit verpflichtet und werde ihm stets ein ehrendes Andenken bewahren.Möge er in Frieden ruhen!

Mit tiefem Mitgefühl
Klaus Samwer
Heide Henkel schrieb am 17. August 2021 um 13:54
Lieber Wolf,

möge Deine Seele ihr Licht erkannt haben,
möge sie frei sein von jeglichem Leid,
möge sie in tiefem Frieden erwacht leuchten.

Mit guten Wünschen für Deine Familie und alle, die um Dich trauern, in großer Dankbarkeit für die vielen inspirierenden
Begegnungen seit 1979, mit einer tiefen Verneigung vor Deinem Werk und in frei fließender Liebe,

Heide.
Angela Bausch schrieb am 17. August 2021 um 13:40
Lieber Wolf,

Du bist durch die Türe gegangen.
Ich bin froh, dass ich dies weiss und dankbar um die Abschiedsseite, die Deine MitarbeiterInnen so schön gestaltet haben.
Wir sind uns nicht so oft begegnet -
doch oft genug, dass ich einen bleibenden Eindruck von Dir
in meinem Herzen trage.
Viel öfter wollte ich kommen - doch oft fehlten Mut, Geld und Zeit.
Du hast, zusammen mit all den Menschen um Dich herum,
etwas geschaffen, das ich immer von neuem als Zauber,
wie auch als Erdheimat erlebte. DANKE!
Ich möchte Dir vor allem für etwas danken, das mich bis heute begleitet:
Ich war immer sehr unsicher in Deiner Gegenwart,
begleitet von einem Gefühl des Nicht-Genügens im Vergleich zu Deinem grossen Wissen und Können.
Ein Berufsleben lang war ich - neben Mutter, Hausfrau, Ehefrau - Dozentin und vor allem Psychotherapeutin.
Bei einer Vorstellungsrunde habe ich einfach gesagt, dass ich meine KlientInnen und PatientInnen vor allem auch gern habe und dass da immer auch Liebe mitschwingt. Du hast ein Weile geschwiegen, mich angeschaut, wahrgenommen und gesagt: „Zu Dir würde ich sofort in Therapie kommen“.
Für dieses Geschenk möchte ich Dir heute danken.
Ich musste, wie unendlich viele andere Menschen auch, mit einer ziemlich schwierigen Geschichte zurecht kommen. Ich bin jetzt 76 und allmählich werden die Wellen ruhiger, allmählich mündet vieles in einen grösseren hellen Zusammenhang. An diese kleine Episode habe mich jedoch immer wieder mal erinnert. Und sie hat mir manchmal Mut gemacht mitten in meinem Selbstzweifel.
Auch dafür:DANKE!
Und jetzt: GUTE REISE, lieber Wolf!
Angela
Helmut Milz schrieb am 17. August 2021 um 13:30
Wolf war in mancher Hinsicht ein Vorbild, ein älterer Freund, liebevoll, konstruktiv, manchmal durchaus auch kontrovers, einer der mit viel Mut und Engagement Räume ermöglicht hat, für diejenigen, die sich selbst erleben und besser verstehen wollten, um mit Anderen die Welt liebevoller teilen zu können. Mögen Sie sein Vermächtnis weitertragen. Ich verneige mich in Respekt und Trauer. RIP
Gerald Hüther schrieb am 17. August 2021 um 13:28
Ach, lieber Wolf, wie gern ich Dich so genannt habe, alter Freund. Wachsam, mit scharfem Verstand, zum Kämpfen bereit, bisweilen Einzelgänger und dann wieder Leittier, das sich aufopfernd um sein Rudel und auch um manches verlorene Lamm gekümmert hat. Du wirst mir und so vielen anderen fehlen. Hab es gut in all den Herzen, in denen Du jetzt zu Hause bist und bleiben wirst.
Dein Gerald
Birgit Erdle schrieb am 17. August 2021 um 13:16
Lieber Wolf, ich durfte Dich noch in einigen Seminaren persönlich erleben. Ich bin dankbar für diese Zeit!
Mögest Du dort wo Du jetzt bin, auf Dein Lebenswerk mit Freude blicken.
Mein tiefes Mitgefühl gilt der Familie und den Mitarbeitern von ZIST.

Das Leben ist vergänglich, doch Liebe, Achtung und Erinnerung bleiben für immer.