Einführung in Das Neuroaffektive Beziehungsmodell (NARM)

Termin:
Mo., 21.10.2019, 18.30 h bis Mi., 23.10.2019, 14.00 h
Kursgebühr:
Kursnummer:
191036
Leitung:
Teilen:

Kurssprache ist Deutsch. Gegebenenfalls mit englischer Übersetzung.

Das Neuroaffektive Beziehungsmodell (NARM) ist ein umfassender psychodynamischer und körperorientierter Ansatz für die Behandlung von Entwicklungstrauma. Mit dem der Konzeption und der Methodik innewohnenden Verständnis der funktionalen Einheit von biologischer und psychologischer Entwicklung arbeitet NARM mit frühen Mustern von Verbindungsverlust, die unsere Identität, unsere Emotionen, unsere Physiologie, unsere Beziehungen und unser Verhalten tief beeinflussen. Die Vorgehensweise ist ressourcenorientiert, nicht regressiv, nicht kathartisch und nicht pathologisierend. Das gleichzeitige Arbeiten mit diesen verschiedenen Aspekten auf der körperlichen wie psychologischen Ebene menschlichen Seins ist eine bedeutsame Perspektivenerweiterung für die Arbeit mit Entwicklungs-, Beziehungs- und Bindungstrauma.

In diesem Einführungskurs werden die Teilnehmerinnen und Teilnehmer mit dem konzeptionellen Grundverständnis und einigen grundlegenden Vorgehensweisen von NARM bekannt gemacht. Im Einzelnen
  • die wechselseitige Beziehung von Nervensystem-Dysregulation und Identitätsverzerrungen,
  • die fünf Grundbedürfnisse und deren entwicklungspsychologische Bedeutung,
  • die Entstehung und Funktion der fünf grundlegenden Anpassungs-/Überlebensstrategien,
  • die Entstehung von und die Arbeit mit scham- und stolz-basierten Identifizierungen,
  • die Arbeit in der Gegenwart und die Bedeutung somatischer Achtsamkeit,
  • die vier Säulen der Prozessarbeit,
  • der NARM Heilungskreislauf und die Arbeit top-down und bottom-up.

Die Einführung richtet sich an psychologische und körperorientierte Psychotherapeutinnen und -therapeuten sowie an Körpertherapeutinnen und -therapeuten mit SE Hintergrund, die sich für NARM interessieren, aber sich noch kein abschließendes Bild über den Ansatz machen konnten.

Im Mai 2020 beginnt die nächste Fortbildung NARM.

Flyer zum Herunterladen

 

Weitere Informationen:

Manfred Fett

Manfred Fett

Studium der Sozial- und Wirtschaftswissenschaften (Diplom-Kaufmann), Heilpraktiker beschränkt auf das Gebiet der Psychotherapie. Aus- und Weiterbildungen in Humanistischer Psychologie (Gestalttherapie, Bioenergetik, Counselling), Lernpsychologie und NLP (Trainer), Somatic Experiencing und NARM. Mit seinem Hintergrund in Organisations- und Individualpsychologie arbeitet er seit mehr als 30 Jahren als Trainer, Berater und Coach für Organisationen. Seit 2000 private Praxis für Coaching und für Trauma- und Psychotherapie in München, SE Supervisor, NARM Supervisor, Diamond Logos Lehrer, Mitglied im Lehrerkollegium von NARM International.