Autonomie – Treue zum Wesen und Entfaltung von Eigenart*

Termin:
Di., 25.7.2017, 18.30 h bis So., 30.7.2017, 14.00 h
( Warteliste )
Kursgebühr:
je Workshop 500 € (zuzüglich Vollpension)
Kursnummer:
62.17
Teilen:

3 Jahre, 2 x 5 Tage pro Jahr

Diese geschlossene fortlaufende Selbsterfahrungsgruppe wurde eingerichtet für Personen, die – getragen und gehalten von einer vertrauten Gruppe von gleich bleibender Zusammensetzung – mit ihrer Selbsterkundung in die Tiefe gehen und ihre Entfaltung als Person bewusst gestalten wollen.

Für die Entwicklung einer Persönlichkeit mit ihrem fixierten Ich-Bewusstsein zahlen wir meist einen hohen Preis in Form von

  • Anpassung an überholte Normen (Über-Ich),
  • Reaktionen der Kinderseele, die an Groll und Anspruch festhält, vergangenes Leid noch heute abwehrt und auf gegenwärtige Beziehungen überträgt,
  • Einschränkung in Wahrnehmung, Fühlen, Denken und Handeln,
  • Mangelbewusstsein, Minderwertigkeitsideen, Schuldgefühle, Perfektionismus, Selbstüberschätzung und Selbstüberforderung sowie
  • Sehnsucht nach etwas ganz anderem.

Die Gruppe bietet Gelegenheit zur kontinuierlichen Arbeit an den Charakterfixierungen und systemischen Verstrickungen, durch die wir uns selbst fremd werden und uns von anderen fern halten in den unterschiedlichen Rollen der Besonderen – der besonders Guten oder Bösen, Großartigen oder Minderwertigen, Gescheiten oder Dummen, Bevorzugten oder Benachteiligten und so weiter.

Am Vormittag hilft Gertraud Eder-Büntig mit Einführungen, Wahrnehmungs- und Imaginationsübungen, Malen und strukturierter Kommunikation, an der Oberfläche Verkrustetes und in der Tiefe Begrabenes in Fluss zu bringen.

Am Nachmittag unterstützt Wolf Büntig mit Übungen zur Selbsterkundung, Familienstellen und Einzelarbeit in der Gruppe die Entdeckung und Entfaltung jener persönlichen Weise des Daseins, in der wir uns unserer Natur entsprechend in Ordnung fühlen und sein lassen können.

Ziel ist die bewusste Teilnahme am Prozess der Reifung von der fremdbestimmten Persönlichkeit zur autonomen Person, die ihre eigene Weise Mensch zu sein wahr nimmt und im Alltag lebt.

Termine

Beginn jeweils 18.30 h, Ende 14.00 h
(Geschlossene Gruppe, Workshops können nicht einzeln gebucht werden.)
 
Di., 25.7. – So., 30.7.2017
Di., 23.1. – So., 28.1.2018
Di., 28.8. – So., 2.9.2018
Di., 8.1. – So., 13.1.2019
Di., 3.9. – So., 8.9.2019
Fr., 3.1. – Mi., 8.1.2020

Terminänderungen ab dem Jahre 2018 sind möglich.

Weitere Informationen:

*Anerkennung von Fortbildungspunkten wird beantragt.

Wolf Büntig

Wolf Büntig

Dr. med., geb. 1937, ist Arzt mit Zusatztitel Psychotherapie, von der Bayerischen Landesärztekammer anerkannter Lehrtherapeut für tiefenpsychologisch fundierte Psychotherapie, Gestalttherapie, Bioenergetik und Balintgruppen. Er entwickelt, praktiziert und lehrt Potentialorientierte Psychotherapie. Er hat mit Christa Büntig ZIST aufgebaut und leitet heute die ZIST gemeinnützige GmbH.

Gertraud Eder-Büntig

Gertraud Eder-Büntig
Dipl.-Soz.arb. (FH), Psychotherapie (HPG), Fortbildung in verschiedenen Methoden der Humanistischen Psychotherapie, Weiterbildung am Center for Movement Education, San Francisco; in Bioenergetik und Gestalt bei Wolf Büntig; in Gestalt am Gestalt Training Institute, San Diego und in Hakomi am Hakomi Institut. Zertifizierte Lehrerin des Diamond Approach (Ridhwan Schule).