Sex und Essenz

Termin:
Fr., 30.3.2018, 18.30 h bis Di., 3.4.2018, 14.00 h
( frei )
Kursgebühr:
Kursnummer:
180336
Leitung:
Teilen:

Sexuelle Lust und Spiritualität liegen schon ewig miteinander im Hader. Die großen Weltreligionen sind von sexualfeindlichen Geboten und Verboten geprägt. Eine Ausnahme sind gewisse tantrische Traditionen, in denen die Umwandlung von sexueller Energie in spirituelle Energie eine zentrale Rolle spielt. Die Ridhwan Arbeit hat eine ähnliche sex-positive Orientierung. Sie ist mit der Entwicklung der persönlichen Essenz verbunden und kommt in der tabu-freien Erkundung unserer körperlichen Erfahrung zum Ausdruck.

In diesem Workshop wollen wir uns anschauen, was es praktisch bedeutet, sexuelle Bedürfnisformen, Schwierigkeiten und Geschlechterkonflikte als Ausdruck der verlorenen Verbindung mit unserer Essenz zu verstehen. Die Erkundung unserer Sexualität geschieht hier nicht als Selbstzweck, sondern als Teil einer Wende nach innen, die unsere Liebe zur Wahrheit ausdrückt. Wenn diese Wende gelingt, führt sie vom angespannten ziel-orientierten Streben nach Lustgewinn zur spielerisch-ekstatischen Präsenz als Quelle unserer Erfüllung.

Auf dem Wege dahin gilt es, eine Reihe von Drachen zu bändigen. Sie belagern uns mit Scham, Schuldgefühlen und kulturellen Vorurteilen und lauern uns mit schmerzhaften defizitären Selbstbildern auf. Der Kampf gegen diese Drachen fängt damit an, dass wir unsere sexuellen Gefühle so sein lassen wie sie sind.

Mit Übungen und ausführlichen Diskussionen.

Erkundung und Entfaltung

Florentin Krause ist seit zwanzig Jahren als Lehrer an der Ridhwan Schule tätig und ist Gründer und Leiter der ersten fortlaufenden Ridhwan Gruppe auf Deutsch.

Seine ZIST Workshops beschäftigen sich mit übergreifenden spirituellen Themen, die zur Einführung in die Ridhwan Arbeit geeignet sind und auch Teilnehmerinnen und Teilnehmer aus fortlaufenden Gruppen ansprechen.

Weitere Teile dieser Workshop-Reihe:

Florentin Krause

Florentin Krause

gebürtiger Deutscher, ist Lehrer an der Ridhwan Schule in Kalifornien, wo er seit mehr als zwanzig Jahren Gruppen unterrichtet. In Deutschland führte er die fortlaufende Arbeit mit dem Diamond Approach in deutscher Sprache ein. Damit wurde der deutsche Sprachraum zum ersten und bisher einzigen nicht-englischen Sprachraum, in dem die Ridhwan Arbeit in der Muttersprache angeboten wird. Zurzeit leitet Florentin die ursprüngliche Ridhwan auf Deutsch (RAD) Gruppe und eine Folgegruppe, die für neue Mitglieder noch offen ist. Seine Workshops in ZIST bieten eine Gelegenheit, mit dem Diamond Approach auf Deutsch zu arbeiten, ohne Mitglied in einer fortlaufenden Gruppe sein zu müssen.

Internet: www.dasid.org