Die regulierende Kraft des Herzens

Ein Tor zu innerer Balance

Termin:
Mo., 29.5.2017, 18.30 h bis Mi., 31.5.2017, 14.00 h
( frei )
Kursgebühr:
Kursnummer:
170533
Leitung:

Dieser Workshop gibt eine Einführung in Herz-Resonanz, eine innovative Methode zur Reduzierung von Stress, in der das physische, energetische und emotionale Herz im Mittelpunkt stehen. Dieser Ansatz schlägt eine Brücke zwischen alten Weisheitslehren und den neuesten Forschungen über den messbaren Zusammenhang zwischen Emotionen, Herz und Gehirn.

Die Herz-Resonanz-Atmung, Zentrierung im Herzen und das bewusste Einstimmen auf Gefühle des Herzens sind dabei wesentliche Elemente, um in einen speziellen Zustand innerer Balance zu gelangen, den die Wissenschaft mit Herzkohärenz bezeichnet. Die Atem- und Visualisierungsübungen, die dorthin führen, sind einfach, effektiv und tiefgehend.

Sie lernen, aus dem nicht-wertenden Raum des Herzens konstruktiv mit Gefühlen umzugehen und einschränkende Glaubensmuster zu transformieren. Der Workshop ist eine Reise zu Ihren inneren Kraftquellen. Indem Sie mit dem Herzen atmen, fühlen, sehen und denken ergibt sich ein Wechsel der Perspektive und eröffnen sich neue Wege. Es kann Raum für Regeneration und Heilung entstehen.

Die angebotenen Übungen sind speziell auf die unmittelbare Anwendung im Alltag zugeschnitten, um Herausforderungen konstruktiv zu begegnen und sich selbst von ganzem Herzen zu unterstützen. In dem Maße, in der wir der Stimme unseres Herzens folgen, erfahren wir mehr Gelassenheit, Leichtigkeit und Lebensfreude.

Dieser Workshop vermag auch bereichernd für Fachkräfte aus Heil- und Sozialberufen zu sein.

Buchempfehlung
Regine Herbig: Gefühlsregulierung – ein Tor zu innerer Balance
Stressbewältigung durch Herz-Resonanz. Junfermann Verlag

Regine Herbig

Regine Herbig

Körper- und Psychotherapeutin (HPG), Buchautorin, arbeitet in eigener Praxis und war als Dozentin in verschiedenen Ausbildungen, unter anderem an der Musikhochschule München, sowie in Fortbildungen für Heil- und Sozialberufe tätig. Ihr Ansatz verbindet Körperarbeit, Humanistische Psychologie und Spiritualität, wobei das Herz im Mittelpunkt steht. In Holland zum Herzkohärenz-Coach ausgebildet, ist es ihr ein Anliegen, dieser Methode auch in Deutschland mehr Beachtung zu schenken.